pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Reise   » News  » Deutschland  » Gesundheit  » Katalog  » Recht  » Traumziele  » Tipps  » Galerie

Achterbahn und Rennstrecke: Reisesplitter aus den USA

San Francisco Eines neues Terminal am Flughafen, eine neue Achterbahn im Vergnügungspark, eine neue Formel-1-Strecke im Süden der Staaten: Auf der Reisemesse Pow Wow in San Francisco wurden Neuigkeiten für USA-Besucher vorgestellt. Ein Überblick.

Flughafen in Los Angeles wird ausgebaut

Der Internationale Flughafen von Los Angeles bekommt einen neuen Terminal. Er soll am 12. Dezember 2012 eröffnet und rund 93 000 Quadratmeter groß werden, sagte Flughafensprecher Michael Molina. Der alte Terminal sei schon bei der Eröffnung zu den Olympischen Sommerspielen 1984 zu klein gewesen. Im neuen Terminal könnten mit 4000 Passagieren pro Stunde doppelt so viele Reisende abgefertigt werden wie bisher. Die 80 Schalter für die Passkontrolle sollen die Einreise deutlich beschleunigen.

Neue «Transformers»-Achterbahn in Los Angeles

Fans der Blockbuster-Reihe «Transformers» können sich ab dem Frühling 2012 in den Universal Studios Hollywood mitten in die Schlacht zwischen den Robotern stürzen. Die Achterbahnfahrt zu den Filmen soll eine eigenständige Geschichte erzählen - und zwar mit 3D-HD-Aufnahmen und Spezialeffekten. Das teilte Universal mit.

Formel 1 kommt 2013 nach Austin

In Austin im US-Bundesstaat Texas entsteht derzeit eine neue Formel-1-Strecke. Mehr als 120 000 Fans sollen auf der Tribüne und den Grashügeln entlang der Rennpiste Platz finden, wenn der Formel-1-Zirkus im kommenden Jahr erstmals in die Hauptstadt von Texas kommt. Das teilte das Tourismusbüro von Austin mit. Der rund fünfeinhalb Kilometer lange «Circuit of the Americas» liegt rund 13 Kilometer südöstlich des Stadtzentrums. Er ist die erste Piste in den USA, die eigens für Formel-1-Rennen gebaut wird. Den Verlauf plante der deutsche Architekt Hermann Tilke, der zuvor schon in Abu Dhabi und Schanghai Formel-1-Strecken entworfen hatte. Bei Formel-1-Rennen müssen Fans von außerhalb wahrscheinlich in die Hotels von San Antonio und Houston ausweichen. Austin selbst habe nur 30 000 Hotelbetten, erklärt das Tourismusbüro der Stadt - 80 000 wären aber notwendig.

Neuer Online-Autoreiseführer für Westtexas

Planungstipps aus dem Internet: Wer mit dem Mietwagen durch den wilden Westen von Texas fahren möchte, kann sich nun unter www.westtexastrip.com passende Routen suchen. Viele deutsche Besucher kämen bisher nicht in diesen abgelegenen Teil von Texas, erklärte das Tourismusbüro des Bundesstaats.

Infos zum neuen Terminal in LA (engl.)

Online-Reiseführer für Westtexas (engl.)

dpa-infocom