pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Auto     » News     » Tests     » Liebhaber-Autos     » Aus zweiter Hand     » Auto-ABC     » Recht

Autodiebstahl-Risiko ist in Berlin am größten

Berlin Autobesitzer müssen in Berlin besonders um ihren Wagen bangen.

In der Hauptstadt werden - gemessen am Fahrzeugbestand - die meisten Pkw geklaut.

Das geht aus der jährlichen Untersuchung zum Autodiebstahl des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in Berlin hervor. Demnach wurden im Jahr 2008 in Berlin pro 1000 zugelassene Fahrzeuge 2,6 gestohlen. Bundesweit gab es insgesamt 16 134 Pkw-Diebstähle.

Das geringste Diebstahlrisiko besteht laut der Statistik in Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und im Saarland. Dort wurden durchschnittlich nur 0,2 von 1000 Pkw gestohlen. Deutlich zugenommen hat die Zahl der Pkw-Diebstähle in Sachsen: Dort wurden 1208 Fahrzeuge gestohlen, 44,3 Prozent mehr als im Jahr davor.

Besonders begehrt bei Autodieben war 2008 wie schon 2007 der VW Caravelle Multivan 2.5 TDI. «Insgesamt 13,2 pro 1000 versicherte Fahrzeuge dieses Typs wechselten ungewollt den Besitzer», heißt es beim GDV. Den zweiten Platz belegte der Porsche Cayenne Turbo 4.5 mit 12,7 gestohlenen Exemplaren pro 1000. Den dritten Rang nimmt der BMW X5 3.0D mit 8,4 gestohlenen pro 1000 versicherten Fahrzeugen ein.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen