pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Bauen & Wohnen     » News     » Mietrecht     » Haushalts-Tipps

Mieter muss Abstandsforderung mit Vermieter absprechen

München Mieter müssen es mit ihrem Vermieter absprechen, wenn sie eine Abstandszahlung vom Nachmieter haben wollen.

Hat der Mieter zum Beispiel eine Küche eingebaut oder den Teppich erneuert, darf er keine Ablöse verlangen, ohne dies mit dem Vermieter zu vereinbaren.

Darauf weist die Zeitschrift «Das Haus» hin. Der Mieter kann Einbauten und Möbel auch mitnehmen, muss dann aber den Ursprungszustand der Wohnung wieder herstellen. Wollen Mieter und Vermieter das Mietverhältnis vorzeitig beenden, können sie einen Aufhebungsvertrag abschließen, der eine Abstandszahlung vorsieht.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen