pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Beruf & Bildung     » News     » Recht     » Weiterbildung     » Wie werde ich…?

Smartphone während Konferenz in der Tasche lassen

Frankfurt/Main Während einer Besprechung oder Konferenz sollte das Smartphone tabu sein.

Mails oder SMS zu lesen oder sogar zu schreiben, gilt nach wie vor als unhöflich.

«Man kann sich dann auch nicht auf die Konferenz konzentrieren. Wer Nachrichten erwartet, hat die Möglichkeit, einfach zehn Minuten früher zu kommen und schnell noch einmal nachzuschauen», sagt Lis Droste, Etikette-Trainerin aus Frankfurt. Und ansonsten müsse man sich eben bis zur Pause oder dem Ende des Treffens gedulden.

Zwischendurch auch nur einen schnellen Blick auf die Mails oder SMS werfen zu wollen, sei verführerisch, warnt Lis Droste: «Man fängt dann doch an zu lesen.» Akustische Signale, die das Eintreffen von Nachrichten ankündigen, sollten während eines Meetings deaktiviert sein: «Es gibt einfach Situationen, in denen man darauf verzichten muss. Schließlich braucht nicht jeder mitbekommen, dass ich eine E-Mail erhalte.»

Homepage von Lis Droste

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen