pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Computer     » News   » Spiele & Soft    » Surftipps    » PC-Tipps    » Multimedia

Kompaktkamera-Test: Durchweg gute Bildqualität

Hamburg Aktuelle Kompaktkameras ab 140 Euro produzieren verlässlich gute Bilder.

Sichtbar schlechter werde die Bildqualität erst, wenn man weniger als 100 Euro investiert, berichtet die Zeitschrift «Audio Video Foto Bild», die 26 Modelle getestet hat.

Alle Kameras erhielten von der Zeitschrift «Audio Video Foto Bild» für die Bildqualität die Note «gut». Überzeugen konnten die aktuellen Kompaktkameras auch in Sachen Ausstattung und Bedienung: Ein Bildstabilisator für wackelfreie Schnappschüsse ist mittlerweile fast überall an Bord.

Die Tester lobten auch die gute Videoqualität der Kompakten, die allerdings nicht an die eines Camcorders heranreicht. Viele Kompaktkameras können mittlerweile auch Full-HD-Videos (1920 mal 1080 Pixel) aufzeichnen. Die getesteten Modelle kosteten zwischen 139 bis 549 Euro. Der Testsieger kostet 399 Euro. Höhere Preise machen sich den Angaben nach vor allem beim Zoom und der Verarbeitung bemerkbar.

Einige Kompaktkameras bieten mittlerweile relativ geringe Weitwinkelbrennweiten von 24 oder 28 Millimetern. Das ist vor allem für Hobby-Fotografen wichtig, die viele Panorama-Aufnahmen machen wollen. Nicht geeignet seien Kompaktkameras nach wie vor für Fotografen, die Blende oder Schärfe selbst einstellen wollen, so die Zeitschrift. Auch bei großen Abzügen von mehr als 20 mal 30 Zentimetern würden die Grenzen der Bildqualität von Kompakten erkennbar.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen