pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Computer     » News   » Spiele & Soft    » Surftipps    » PC-Tipps    » Multimedia

Wenn Würmer zur Bazooka greifen: «Worms Reloaded»

Berlin «Hasta la vista, Baby»: In kaum einem anderen Computerspiel lässt sich Schadenfreude so schön zelebrieren wie in «Worms», wo sich niedlich aussehende Würmer gegenseitig aus dem Comic-Leben befördern. Nun gibt es eine Neuauflage für den PC.

Der Entwickler Team 17 hat die zehn Jahre alte Version für den PC recycelt. An dem rundenbasierten Spielprinzip hat sich nichts geändert: Zwei bis vier Wurm-Teams treten an, um sich gegenseitig den Garaus zu machen. In einer bonbonbunten, zweidimensionalen Comic-Landschaft werden die Gegner mit Bazooka und Maschinengewehr, aber auch so abstrusen Waffen wie dem Superschaf und der Heiligen Handgranate bearbeitet. Mit jeder gelungenen Attacke leert sich die Energieanzeige ein bisschen mehr - landet der Wurm im Wasser, ist es gleich ganz vorbei. Das ganze begleiten die Kriechtiere mit witzigen Sprüchen in Quietschestimme. Oder einem hämischen Kichern, wenn neben einem Gegner die Zündschnur zum Dynamit abbrennt. Bis zu vier Spieler können gegeneinander kämpfen, online wie offline.

Wer alleine spielen will, kann sich in einem Kampagnenmodus gegen immer stärker werdende künstliche Wurmintelligenz antreten. Zudem gibt es Rätsel, einen Überlebensmodus gegen eine nachwachsende Gegnerschaft oder die Verteidigung einer Festung. In einem Landschafts-Editor lassen sich eigene Schlachtfelder entwerfen. Infos zum Spiel «Worms Reloaded»: Geschicklichkeitsspiel für den PC; freigegeben ab 6 Jahren; entwickelt von Team 17, veröffentlicht von Rondomedia; unverbindliche Preisempfehlung: rund 20 Euro.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen