pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Geld & Recht       » News       » Steuer-Tipps

Einmalauszahlung von 30 Prozent bei Riester

Berlin Riester-Sparer können bei Renteneintritt zwischen zwei Auszahlungsoptionen wählen.

Darauf weist die Initiative Altersvorsorge macht Schule in Berlin hin, die unter anderem von der Bundesregierung und der Deutschen Rentenversicherung getragen wird.

Grundsätzlich ist eine Auszahlung ab dem 60. Lebensjahr möglich - als lebenslange Monatsrente. Diese Auszahlung wird mit dem persönlichen Steuersatz besteuert.

Wer allerdings bei Renteneintritt eine größere Summe benötigt, kann sich einmalig bis zu 30 Prozent des angesparten Kapitals auszahlen lassen, erläutern die Experten. Hier wird ebenfalls eine Steuer zum persönlichen Satz fällig. Die verbleibenden 70 Prozent werden ebenfalls als lebenslange Rente ausgezahlt. Wer mehr als 30 Prozent sofort entnehmen will, muss die erhaltenen Zulagen und Steuervorteile zurückerstatten.

Weitere Informationen: www.altersvorsorge-macht-schule.de

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen