pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Gesundheit       » News       » Wellness

Mediziner: Durchfall kann viele Ursachen haben

München Wer derzeit Durchfall bekommt, dürfte als Erstes an den EHEC-Erreger denken.

Ein Grund zur Panik sind solche Symptome aber nicht: Denn Durchfall kann viele andere Gründe haben.

Generell sei die Wahrscheinlichkeit gering, dass eine Durchfallerkrankung auf den aggressiven Darmkeim zurückgeht, sagte der Mediziner Prof. Uwe Heemann aus München. Das gelte besonders für Betroffene, die nicht im Norden Deutschlands gewesen sind, erklärte der Spezialist für Nierenerkrankungen vom Klinikum rechts der Isar in München.

Warmes Sommerwetter biete zwar «ideale Brutbedingungen» für das EHEC-Bakterium - aber genauso für andere Durchfall-Erreger, erläuterte Heemann. Eine Virus-Erkrankung könne ebenfalls Ursache für den Durchfall sein. Neben EHEC gebe es auch zahlreiche weniger gefährliche Keime, die mögliche Gründe für den Durchfall sind.

Blut im Stuhl, deutliche Kopfschmerzen und Erschöpfung seien allerdings relativ eindeutige Anzeichen für EHEC. «Wer das alles hat, sollte auf jeden Fall sofort zum Arzt gehen», rät Heemann. Fehlen diese Symptome, ist erst mal zwei bis drei Tage Abwarten angesagt: «Einmal auf die Toilette, dann ist die Sache ja meist schon erledigt.»

An dem EHEC-Erreger sind inzwischen mindestens 15 Menschen in Deutschland gestorben. Bundesweit gab es am Dienstag mehr als 1400 nachgewiesene EHEC-Infektionen und Verdachtsfälle. Bei Durchfall derzeit in Panik zu geraten, ist aber nach Ansicht von Heemann nicht nötig: «Das sind zwar schon gewaltige Dimensionen, aber es ist ein sehr seltener Keim - nach wie vor.»

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen