pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Tiere       » News         » Tipps zur Tierhaltung

Mediziner warnt vor Salmonellen durch Reptilien

Leipzig Reptilien können nach Medizinerwarnung Salmonellen übertragen.

Besonders gefährdet seien Kleinkinder und ältere Menschen, sagte der Kinderarzt Prof. Michael Borte vom St. Georg-Krankenhaus in Leipzig.

«Vielen Besitzern ist gar nicht bewusst, dass 80 bis 90 Prozent der Reptilien, die in der Zoohandlung gekauft werden, mit Salmonellen besiedelt sind», erklärte Borte am Donnerstag (31. März) auf einem dreitägigen Fachkongress in der Stadt. Zudem müsse sich in den Köpfen verankern, dass jedes Haustier Erreger in sich trägt und diese übertragen kann. Borte appellierte deswegen an ausreichend Hygiene im Umgang mit Tieren.

Zudem sind in Deutschland die Importe von Reptilien nach jüngsten Angaben des Bundesamtes für Naturschutz drastisch gestiegen. So seien im Jahr 2003 gerade einmal 377 Reptilien der Kategorie III nach dem Washingtoner Artenschutzübereinkommen eingeführt worden, von denen Schildkröten den bei weitem größten Teil ausmachten. 2008 seien es 24 202 Reptilien gewesen.

An der Universität Leipzig diskutieren bis Sonntag (3. April) 400 Ärzte und Wissenschaftler über Impfungen, Infektionen durch multiresistente Erreger und neue antibiotische Therapieansätze.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen