IVWPixel Zählpixel Rhein-Zeitung Online
News Freizeit Sport RZ-Text Hilfe Internet
Telekom Mediamarkt Leserbriefe Ticker Anzeigen
Freitag, 3. November 1995 Karikatur des Tages
Probebohrungen in
Gorleben erlaubt
Drogen-Politik
liberalisieren
Hubble entdeckt
Sternenkinder
Gates als
Buchautor
Neue Rock-
"Helden"
An Halloween
kam der Tod

Eiskalte Atmosphäre beim Gipfel

Dayton (Reuter) - Die erste Begegnung der drei Präsidenten am runden Tisch im Hope-Hotel auf dem Wright- Patterson Luftwaffenstützpunkt sprach Bände: Hier trafen erbitterte Feinde aufeinander.

Drei Männer, die zwar ihren Willen zum Frieden im ehemaligen Jugoslawien beteuern, aber zugleich nicht bereit scheinen, auch nur einen Millimeter von ihren Positionen abweichen. Da gab es kein Lächeln und keine ermunternde Geste, als die Präsidenten Serbiens, Bosniens und Kroatiens beinahe unwillig Platz nahmen. Ein kurzes Nicken zwischen Slobodan Milosevic, Alija Izetbegovic und Franjo Tudjman - das schien zunächst alles. »Fortsetzung

Das Reuter-Bild zeigt eine der etwa 200 Mütter, die in Sarajewo gegen für eine friedliche Lösung des Bosnien-Konflikts demonstrierten. Alle diese Frauen haben Kinder im Krieg verloren.


Crutzen: Klima ist das Umweltthema

MAINZ. Das große Thema des nächsten Jahrhunderts im Umweltbereich sei die Klimaveränderung durch den Ausstoß von Treibhausgasen. "Es ist noch nicht zu spät, doch man muß frühzeitig handeln", mahnte Professor Paul Crutzen, Direktor am Mainzer Max-Planck-Institut, im Gespräch mit unserer Zeitung.

Der Holländer erhält am 10. Dezember in Stockholm gemeinsam mit dem Mexikaner Mario Molina und dem Amerikaner Frank Sherwood Rowland den Chemie- Nobelpreis für die Arbeiten über die Bildung und den Abbau von Ozon in der Atmosphäre. Bei der Erforschung des "Ozonlochs" seien die Erkenntnisse ausreichend, die Politik gegen die Produktion von Fluorchlor-Kohlenwasserstoffen (FCKW) habe gefruchtet. "Ich hoffe, daß auch das Ziel einer 25%igen Reduzierung der CO-Emissionen in Deutschland erreicht wird." Michael Erfurth, Foto: Heike Rost


Server sorgt für weiße Weste

JO - "Wenn Sie wollen, wäscht und bügelt Ihnen dieser WWW-Server 15 Kilo junges Gemüse in einer halben Stunde". Diese Nachricht ist unwahr.

Wahr ist, daß der Nahrungs- und Reinigungsmittel-Multi Procter&Gamble unter anderem WWW-Seiten zum Thema "Flecken-Entfernung" unterhält. Diese wollen wir Ihnen, dem geneigten Leser, nicht vorenthalten. Oder hätten Sie gewußt, daß Dosenmilch-Flecken mit kaltem Wasser ausgewaschen werden sollen? Oder daß bei Schweißflecken Entfärber verwendet werden soll?

Leider ist - und darauf weisen Procters Fleckenexperten hin - die Fleckenliste unvollständig. So vermißte RZ-Online die Tips zum Entfernen von blauen Flecken, Altersflecken, Knutschflecken, . . .


Amnesty International              Greenpeace
Wichtiger Hinweis: Wir empfehlen die Verwendung von Netscape ab Version 1.1
last edited: jo@cicero.de 951103 11:00