IVWPixel Zählpixel Rhein-Zeitung Online
News Freizeit Sport RZ-Text Hilfe Internet
Telekom Mediamarkt Leserbriefe Ticker Anzeigen
Samstag, 4. November 1995 Karikatur des Tages
Taifun verwüstet
Philippinen
Jelzin noch
angeschlagen
Bankraub in
Saarbrücken
"Schlafes Bruder"
liebt seine Rollen
"Extra"
öffnete
Drogen an
Land gespült

Jüdischer Attentäter erschoß Izchak Rabin

Tel Aviv (dpa, Reuter,Red.) - Israels Regierungschef Izchak Rabin ist am Samstag abend während einer Friedensdemonstration in Tel Aviv ermordet worden.

Der israelische Rundfunk meldete, drei Kugeln hätten den Premier getroffen als er gerade die Bühne verließ, von der aus er zu den geschätzten 100.000 Friedensdemonstranten gesprochen hatte. Augenzeugen berichteten, die Schüsse seien aus unmittelbarer Nähe auf den Premierminister abgefeuert worden. Wenig später hieß es, er liege in der Intensivstation des Tel Aviver Ichilow-Krankenhauses.

Der Premierminister war in Rücken, Brust und Wirbelsäule getroffen worden. Sein Zustand wurde als zunächst als ernst bezeichnet. Doch die Operation überlebte Rabin nicht.

Der Attentäter ist ein 27jähriger Student aus Herzliya bei Tel Aviv. Er wurde mit der Pistole in der Hand verhaftet. Seine Aktivitäten in der rechtsextremen jüdischen Organisation "Jüdische Rache" waren polizeibekannt.

Außenminister Shimon Peres rief eine Sondersitzung des Kabinetts ein. Die Armee wurde im Norden des Landes in Alarmbereitschaft gesetzt, meldete der Rundfunk.


Hubble entdeckt Sternenkinder

Washington (dpa) - "Als wir sie das erste Mal sahen, hat es uns einfach umgehauen", sagte der Wissenschaftler Jeff Hester von der Arizona State University am Donnerstag (Ortszeit) bei der Präsentation der Bilder "neugeborener" Sterne in Washington.
Diese dramatischen Aufnahmen des Weltraumteleskops Hubble haben der Astronomie neue Erkenntnisse über die Geburt der Sterne geliefert. In gigantischen, fingerähnlichen Gebilden, die jeweils größer als das Sonnensystem der Erde sind, werden neue Sterne ausgebrütet. Die "EGGs" genannten Gasfinger (Evaporating Gasous Globules) wurden von Hubble im Adler-Nebel entdeckt. Diese Region ist 7000 Lichtjahre von der Erde entfernt im Sternbild der Schlange (Serpens).
Foto: NASA    » Fortsetzung


Server sorgt für weiße Weste

JO - "Wenn Sie wollen, wäscht und bügelt Ihnen dieser WWW-Server 15 Kilo junges Gemüse in einer halben Stunde". Diese Nachricht ist unwahr.

Wahr ist, daß der Nahrungs- und Reinigungsmittel-Multi Procter&Gamble unter anderem WWW-Seiten zum Thema "Flecken-Entfernung" unterhält. Diese wollen wir Ihnen, dem geneigten Leser, nicht vorenthalten. Oder hätten Sie gewußt, daß Dosenmilch-Flecken mit kaltem Wasser ausgewaschen werden sollen? Oder daß bei Schweißflecken Entfärber verwendet werden soll?

Leider ist - und darauf weisen Procters Fleckenexperten hin - die Fleckenliste unvollständig. So vermißte RZ-Online die Tips zum Entfernen von blauen Flecken, Altersflecken, Knutschflecken, . . .


Amnesty International              Greenpeace
Wichtiger Hinweis: Wir empfehlen die Verwendung von Netscape ab Version 1.1
last edited: jo@cicero.de 951104 22:30