IVWPixel Zählpixel Rhein-Zeitung Online
News Freizeit Sport RZ-Text Hilfe Internet
Telekom Mediamarkt Leserbriefe Ticker Anzeigen
Montag, 20. November 1995 Karikatur des Tages
Kopf-an-Kopf-
Rennen in Polen
Politik aus dem
Kindergarten
Geld zurück
für SoftRAM
Kühltruhe fliegt
durchs All
Maahs neuer
Bürgermeister

Lafontaine: "Wir kommen wieder"

Mannheim (dpa) - Mit einem leidenschaftlichen Appell von Oskar Lafontaine zu einem Neubeginn und mit einem Kompromiß im Streit um die Außenpolitik ist am Freitag der viertägige SPD-Parteitag in Mannheim zu Ende gegangen.

Angriffslustig rief Lafontaine zum Schluß aus: "Wir fangen neu an, Freunde. Mitstreiter im demokratischen Wettbewerb, zieht Euch warm an! Wir kommen wieder!" Der neue Parteivorsitzende nahm eine klare politische Standortbestimmung vor: "Jawohl, wir sind eine Linkspartei." Dies gelte vor allem, weil die Sozialdemokraten für die Teilhabe aller Menschen am Gesellschafts- und Arbeitsleben kämpften und dies mit ihrem Begriff von Demokratie verbänden. Foto: Reuter

» Fortsetzung                » Weitere Berichte und Hintergründe


Winter schneit aus hohem Norden herein

Hamburg/Kopenhagen (dpa) - Mit Schneestürmen über Skandinavien und Polarluft in Deutschland ist der Winter hereingeschneit.

Das Sturmtief "Julia" brachte am Freitag Eiseskälte aus dem Norden und peitschte die Ostsee mit Böen der Stärke zwölf an die Küste Mecklenburg-Vorpommerns. Dort wurde Hochwasseralarm ausgelöst. » Fortsetzung    Foto: Reuter


Pilot wollte Tochter imponieren - rausgeflogen

London (dpa) - Der britische Verkehrspilot Hugh Carmichael hat seinen gutbezahlten Job verloren. Der 46jährige wollte auf dem Flug von Manchester nach Ibiza seine kleine Tochter bei deren Geburtstagsparty überraschen. So zog er über der Stadt Congleton in knapp 700 Meter Höhe - nur halb so hoch wie vorgeschrieben - mit seiner Boeing einige Schleifen, berichtete am Freitag der "Daily Telegraph". An Bord befand sich nur die Besatzung.

Bei der Fluggesellschaft lief jedoch nach Protesten verärgerter Bürger das Beschwerdetelefon heiß. Ein Untersuchungsbericht warf dem Piloten Verfahrensfehler und leichtfertige Lärmbelästigung vor. Der Suspendierung vom Dienst folgte die Kündigung.


Amnesty International              Greenpeace
Wichtiger Hinweis: Wir empfehlen die Verwendung von Netscape ab Version 1.1
last edited: jo@cicero.de 951117 20:30