IVWPixel Zählpixel

Die elf WM-Kämpfe
des Henry Maske

Berlin (dpa) - Halbschwergewichts-Weltmeister Henry Maske (Frankfurt/Oder) bestreitet am Samstag in München seinen letzten Kampf. Der 32jährige Champion nach Version der International Boxing-Federation (IBF) kämpft gegen den gleichaltrigen WBA-Weltmeister Virgil Hill (USA). Der IBF-Vereinigungs-Kampf mit der World Boxing Association (WBA) ist der insgesamt zwölfte WM-Fight Maskes, der in seinen bisher 30 Profi-Kämpfen ungeschlagen blieb.

Maskes WM-Bilanz:
1. Kampf
am 20. März 1993 in Düsseldorf: Punktsieg über Charles Williams (USA). Maske wurde von Runde zu Runde stärker und entthronte den Weltmeister, der seine beste Zeit schon hinter sich zu haben schien und durch eine verletzungsbedingte Box-Pause gehandicapt war.

2. Kampf am 18. September 1993 in Düsseldorf: Punktsieg über Anthony Hembrick (USA). Der erste Maske-Herausforderer dürfte als der wohl am unsaubersten boxende Gegner in seine WM-Bilanz eingehen.

3. Kampf am 11. Dezember 1993 in Düsseldorf: Punktsieg über Dave Vedder (USA). Maske hatte zu Beginn leichte Schwierigkeiten, bezwang den Gegner in einem wenig hochklassigen Kampf aber eindeutig.

4. Kampf am 26. März 1994 in Dortmund: K.o.-Sieg 9. Runde über den in Mexiko geborenen Ernesto Magdaleno (USA), der später tödlich verunglückte. Maske streifte überraschend sein Gentleman-Image im Ring ab und profilierte sich als bedingungsloser Fighter.

5. Kampf am 4. Juni 1994 in Dortmund: Punktsieg über Andrea Magi (Italien). Maske war überlegen, mußte aber in der 10. Runde seinen ersten Niederschlag als Profi einstecken.

6. Kampf am 8. Oktober 1994 in Halle/Westfalen: K.o.-Sieg 10. Runde über Iran Barkley (USA). Maske mußte wegen der Gegner-Wahl Kritik einstecken, da der völlig überforderte Barkley wegen eines Augenleidens in einigen Ländern gesperrt war.

7. Kampf am 11. Februar 1995 in Frankfurt/Main: Punktsieg über Egerton Marcus (Kanada). Maske bezwang den schlagstarken Marcus mit einer starken Leistung wie beim Olympia-Finale 1988 in Seoul gegen denselben Gegner.

8. Kampf am 27. Mai 1995 in Dortmund: Umstrittener Punktsieg über Graciano Rocchigiani (Berlin). In einem emotionsgeladenen Kampf sahen nicht wenige Maske als Verlierer. Die größten Schwierigkeiten hatte der Titelverteidiger in 9. und 12. Runde, in denen er am Rande des K.o. stand.

9. Kampf am 14. Oktober 1995 in München: Klarer Punktsieg Maskes in "Rocky Teil II". Er begann respektvoll, bekam aber Rocchigiani, der nicht so aggressiv boxte wie beim ersten Kampf, immer besser in den Griff.

10. Kampf am 17. Februar in Dortmund: Maske geriet gegen den offiziellen Herausforderer Duran Williams (USA) nur in der 2. Runde in Gefahr und gewann den sehr guten Kampf einstimmig nach Punkten. Dennoch war Williams für ihn ein "hartes Stück Arbeit".

11. Kampf am 25. Mai in Leipzig: Maskes erster WM-Kampf in den neuen Bundesländern wurde zum vollen Erfolg. Der US-Amerikaner John Scully war gegen einen in Hochform boxenden Maske ohne Chance. Foto: Reuter


Last edited: jp@rhein-zeitung.de 12.06.1998 06:36