IVWPixel Zählpixel

Eis-Splitter

Mit Hubschrauber von Eisscholle gerettet
Wilhelmshaven (dpa) - Die Tücken des Wattenmeeres wären beinahe drei Männern im Jadebusen (Landkreis Ammerland) zum Verhängnis geworden. Die Wanderer wollten am Samstag den Weg von Dangast nach Wilhelmshaven über das vereiste Küstenmeer abkürzen, als die auflaufende Flut den Eispanzer sprengte. Auf einer Eisscholle waren sie bereits 800 Meter weit vom Ufer abgetrieben, als sie von einem alarmierten Rettungshubschrauber gerettet wurden.

Weicher Schnee ließ Kind 20-Meter-Sturz überleben
Mailand (dpa) - Das weiche Bett von "Frau Holle" rettete einem vierjährigen Kind in Mailand das Leben. Der Junge war in einem unbeaufsichtigten Moment vom Balkon im sechsten Stockwerk 20 Meter abgestürzt und in einem großen weichen Schneehaufen gelandet. Außer einer Schramme am Kinn und einem blauen Fleck am Bauch blieb er unversehrt. "Ein Wunder", schrieben am Samstag Mailänder Zeitungen.

Im Kittchen war ein Zimmer frei
Worms (dpa) - Im Wormser Kittchen war noch ein Zimmer frei. Ein Obdachloser hatte im Heim für Nichtseßhafte keinen Platz mehr gefunden, wandte sich hilfesuchend an die Polizei - und die hatte angesichts der Kälte ein Einsehen. Der 43jährige erhielt in der Nacht zum Samstag Unterschlupf im Kittchen.

Verirrtes Mädchen überlebte klirrende Kälte
Salzburg (dpa) - Einen Schutzengel hatte die zehn Jahre alte Anja aus Erfurt, die sich im Skigebiet von Filzmoos bei Salzburg verirrt hatte. Nach einer halben Nacht in klirrender Kälte wurde das Mädchen am Samstag früh von Suchmannschaften schlafend unter einem Baum gefunden. Das Kind hatte bei der letzten Abfahrt die Piste verlassen und sich im angrenzenden Wald verirrt.

Zu große Schwimmhäute - Pelikane können festfrieren
Dresden (dpa) - In den Zoos macht die Kälte den wärmeliebenden Tierarten zu schaffen. Besonders große Volgelarten wie Störche, Pelikane und Sichler sind nach Angaben des Dresdner Zoo-Biologen Wolfgang Ludwig betroffen. Stelzvögel können sich am Eis verletzen und an den unbefiederten Partien Erfrierungen erleiden. Pelikane mit ihren großen Schwimmhäuten zwischen den Zehen drohen schnell anzufrieren. Auch Pinguine aus wärmeren Regionen der Südhalbkugel, wie die in Peru und Chile vorkommenden Humboldt-Pinguine, leiden unter dem arktischen Frost.

Tödliche Tierliebe
Leicester (dpa) - In Großbritannien ist schon der vierte Hundebesitzer beim Versuch, seinen Vierbeiner zu retten, in eisigen Fluten ertrunken. Am Samstag brach in der mittelenglischen Stadt Leicester ein 40 Jahre alter Mann im Eis ein und konnte nicht mehr gerettet werden. Wie auch in den anderen Fällen überlebte der Hund.

"Maschsee-Eisvergnügen" in Hannover
Hannover (dpa) - Blieb den Hamburgern bisher das "Alstervergnügen" auf der zugefrorenen Außenalster verwehrt, so haben bereits die Hannoveraner Gelegenheit zum "Maschsee-Eisvergnügen". Schon am Samstag tummelten sich über 40 000 Menschen bei eisiger Kälte, wärmendem Glühwein und heißer Bratwurst auf der 30 Fußballfelder großen Eisfläche nahe der Innenstadt.

Vereiste Themse - Packeis vor Dünkirchen
Oxford/Dünkirchen (dpa) - Eisiges wie seit Jahrzehnten nicht mehr bestaunen derzeit die Menschen bei Oxford und im Norden Frankreichs. Die Themse bei Oxford ist erstmals seit 1963 zugefroren. Vor der belgisch-französischen Nordseeküste bei Dünkirchen liegt ein zehn Kilometer langer und 60 Zentimerter dicker Packeispanzer. Zuletzt hatte es solch eine Packeisbildung 1962 und im Winter 1984 gegeben.

Schnee und Regen in Spanien
Madrid (dpa) - Spanien leidet von Nord bis Süd unter Wetterextremen. Im Norden des Landes waren am Wochenende nach starken Schneefällen rund 1 000 Dörfer von der Außenwelt abgeschnitten. Vielerorts fiel der Strom aus. Im Süden, und dort vor allem in Andalusien, litten die Menschen dagegen unter starken Regenfluten. Viele Menschen mußten wegen Hochwassers ihre Wohnungen verlassen.

Tauwetter in Großbritannien
London (dpa) - Kommt doch bald ein Ende der "Eiszeit"? In Großbritannien sind am Sonntag erstmals seit zehn Tagen die Temperaturen wieder über den Gefrierpunkt gestiegen. Landesweit wurden plus zwei Grad registriert.


Letzte Änderung: 08.04.1997 18:07 von jp