IVWPixel Zählpixel SportKopf-linksSportKopf-rechts
RZ-Online | Sport | Gesamt | Regional | Ticker

NBA, NFL
NHL, MLB
Terminprobleme
im Ski-Weltcup
Eishockey: Tore,
Prügel, Spannung
Alba Berlin
bezwingt Maccabi
Das besondere
Sportfoto

Hallentrial der Extraklasse in Koblenz

KOBLENZ. SAB. An Schlaf ist bei den Organisatoren des 4. ADAC Hallentrials derzeit nicht zu denken. Die wenigen Stunden der Ruhe können sie zumindest mit der Gewißheit verbringen, daß sich der Aufwand gelohnt hat: Die Veranstaltung am Samstag in der Sporthalle Oberwerth ist ausverkauft.

Doch all jenen Fans, die für den dritten Lauf zur Hallentrial-Weltmeisterschaft keine Tickets mehr ergattern konnten, bleibt der Trost, daß es für den Sonntag noch ausreichend Karten gibt. Ab 14 Uhr (Einlaß 12.30 Uhr) geht dann die deutsche Elite über die sechs Sektionen, die seit Mittwoch errichtet werden. Frei nach dem Motto "schneller, höher, weiter", will das Team um Jörg Hennig die einzelnen Hindernisse noch spektakulärer als in den Jahren zuvor gestalten. Foto: Red

  • » Fortsetzung

  • Schneefall stoppte Michael Schumacher

    Fiorano/Italien (dpa) - Ungewohntes Hindernis für Michael Schumacher: Wegen Schneefalls mußten die für Donnerstag geplanten Testfahrten des zweimaligen Formel-1-Weltmeisters auf der Ferrari- Hausstrecke in Fiorano abgesagt werden. Der 28jährige Kerpener, der am Mittwoch erstmals mit seinem neuen Ferrari F 310B gefahren war, zog sich angesichts der winterlichen Bedingungen zur Beratung mit seinen Ingenieuren zurück.

    Wie es mit den Testfahrten weitergeht, war noch nicht entschieden. Unterdessen wurde bekannt, daß Schumacher demnächst weitere Unterstützung aus seinem früherem Team Benetton erhält. Nachdem Chefkonstrukteur Ross Brawn bereits von Schumachers ehemaligem Weltmeister-Rennstall zu Ferrari gewechselt ist, holen die Italiener nun auch Benettons Ex-Aerodynamiker Rory Byrne. Foto: Reuter

  • » Fortsetzung
  • Todt strotzt vor Zuversicht
  • Williams fordert Frentzen
  • Alle Fahrer, alle Teams der neuen Saison
  • Weltmeister Hill gedämpft optimistisch
  • Formel-1-Sonderseiten

  • Krach der Superstars: Ronaldo ist sauer

    Barcelona (sid) Beim spanischen Renommierklub FC Barcelona geht der heftige Streit zwischen den Superstars Ronaldo und Hristo Stojtschkow weiter. Nachdem Ronaldo vom Mannschaftsrat wegen verspäteten Erscheinens zum Training zu umgerechnet rund 1.100 Mark Geldstrafe verurteilt worden war, griff der Brasilianer seinen bulgarischen Teamkollegen verbal an.

    Stojtschkow solle die Hälfte der Strafe zahlen, verlangte Ronaldo, der bei "Barca" sechs Millionen Mark netto pro Jahr verdient, doch der lehnte ab. "Jetzt bin ich das A....loch", schrie der Jungstar seinen Kollegen danach an. Ronaldo war zuvor einem Scherz von Stojtschkow aufgesessen. Am Dienstag abend hatte er vergessen, auf der Tafel in der Kabine nach der Trainingszeit für Mittwoch zu schauen. Am Abend fragte Ronaldo bei Stojtschkow nach: Der Bulgare gab 15.30 Uhr als Trainingszeit an, obwohl die Übungseinheit bereits um 10.30 Uhr angesetzt war.


    Der Sport im Internet

    Last edited: jp@rhein-zeitung.de 08.04.1997 18:07