RZ-Online-Kopf
News Freizeit Sport RZ-Text Firmen-Netz Internet Sparkasse Koblenz
Wetter Support Leserbriefe Archiv Homepages Anzeigen Abo
Mittwoch, 22. Januar 1997 IVWPixel Zählpixel Karikatur des Tages
Computer-
Nachrichten
Rind starb
an BSE
Süßes bleibt
erschwinglich
Flughafen
am Ziel vorbei
Trabi
wird 40
Picknick
auf Antigua
Neu im
Kino
































Aussöhnung mit Tschechien

Prag (dpa) - Mehr als 50 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges reichen sich Deutsche und Tschechen einander die Hand zur Aussöhnung. Bundeskanzler Helmut Kohl und der tschechische Ministerpräsident Vaclav Klaus unterzeichneten am Dienstag in Prag die mit großen Hoffnungen verbundene, aber auch umstrittene deutsch-tschechische Erklärung.

Beide Regierungschefs würdigten im Anschluß den Inhalt der Vereinbarung als zukunftweisend. Wie Kohl erklärte, solle die Erklärung helfen, "den Teufelskreis gegenseitiger Aufrechnung und Schuldzuweisung zu durchbrechen. Wir dürfen nicht Gefangene der Vergangenheit bleiben, sonst hätte die Vergangenheit letztlich gesiegt". Foto: dpa  » Fortsetzung

  • Proteste in Prag
  • Kritik bei Sudetendeutschen

  • Daisy kommt ins Rentenalter

    Entenhausen (AP) - Daisy Duck wird in diesem Monat 60 Jahre alt. Aber wie allen Comic-Figuren, so sieht man auch der Freundin von Pechvogel Donald ihr Alter nicht an. Im Geburtstags- Abenteuer windet sich die Entendame mit der rosa Schleife auf dem Kopf limbo-tanzend unter einem Stab hindurch auf ihre Festtags-Torte zu.

    Und sie würde sicher einen schnabelschnatternden Tobsuchtsanfall bekommen, wenn sie wüßte, daß ihr wahres Alter verraten wird. Immerhin erblickte sie im Januar 1937 in der Rolle der Donna Duck zum erstenmal das Licht der Kinoleinwand. Seitdem hält sie an der Seite von Donald Duck in Entenhausen aus. Foto: AP  » Fortsetzung

  • Berlin: Auf den Spuren von Wandmurellis und Säuselelfen

    Brieftauben sollten Millionenbeute bringen

    Hildesheim (dpa) - Brieftauben sollten die Millionenbeute aus der Erpressung einer Supermarktkette in Sicherheit bringen. Doch der 36 Jahre alte Täter machte die Rechnung ohne den Polizeihubschrauber Phönix: Statt der erwarteten Million schwebten Polizisten am Taubenschlag ein.

    Am Dienstag verurteilte die 16. Große Strafkammer des Landgerichts Hildesheim den Angeklagten wegen versuchter räuberischer Erpressung zu einer Haftstrafe von drei Jahren und sechs Monaten. Das Urteil ist rechtskräftig. Die Richter hielten die milde Strafe angesichts der Aidserkrankung des Angeklagten für angemessen. Der ausgebildete Rettungsassistent hatte im September 1996 vier Erpresserbriefe an die Supermarktkette in Sehnde bei Hannover geschrieben. Darin drohte er, Lebensmittel zu vergiften oder Sprengstoff in einer Filiale zu plazieren, wenn die Geschäftsführung nicht eine Million Mark bezahle. » Fortsetzung

  • Mietwucher
  • Männliche Messehostessen

  • Drücken Sie "Reload", falls Sie nicht die aktuelle Ausgabe sehen...
    ...zur vorherigen Ausgabe / ...ältere Ausgaben.
    Last edited: aj@rhein-zeitung.de 08.04.1997 18:08