IVWPixel Zählpixel

. . . Daisy kommt ins Rentenalter

Als Donald sie zum ersten Mal sah, war Daisy schön, lebhaft und hat unglaublich geflirtet. Donald soll bei diesem Rendezvous damals in seinem Matrosenanzug ganz schön angegeben haben, aber Daisy fand ihn trotzdem süß, erinnern sich Kenner der Entenhausener Szene. Mit schmachtenden Blick und wildem Geklimpere mit den Wimpern brachte die Jubilarin ihren oft tolpatschigen Freund immer wieder zum Schmelzen. Kennzeichned für Daisy sind ihr soziales Engagement, ihre Koch- und Backkünste und ihre Vorliebe fürs Picknick. Was sie dagegen haßt, sind Donalds häufige Verspätungen.

Nach Angaben des Stuttgarter Ehapa-Verlages, in dem die Geschichten von Daisy und ihrer großen Verwandtschaft herauskommen, ist die Entenfrau "ein typisches Girlfriend. Eifersüchtig und zugleich liebevoll". Manchmal spielt sie auch, nach dem Motto "Konkurrenz belebt das Geschäft", Vetter und Glückspilz Gustav Gans gegen Donald aus.

Nie eine Ehe mit Donald angepeilt

Doch ein Ende der Beziehung zwischen Daisy und Donald ist trotz manchem Ärger und häufigem Streit auch nach 60 Jahren nicht in Sicht. Allerdings auch keine Hochzeit, denn eine stärkere Bindung an den Matrosenanzug-Träger war offenbar nie verlangt. "Entweder Daisy hat die Geduld einer Heiligen, oder die Überzeugung, daß sie auch ohne Ehemann auskommt", sagt Marion Egenberger vom Verlag aus Anlaß des runden Geburtstags. Während Daisy früher häufiger die Handtasche oder den Schirm zur Hilfe nahm, um Donald zu überzeugen, ist sie in modernen Geschichten weniger aggressiv und hysterisch.

In ihrem Geburtstags-Comic gibt Daisy für Donald, seine drei Neffen, Oma Duck, Daniel Düsentrieb und Gustav Gans eine Party. Und wie ihre Geschlechtsgenossinnen aus Fleisch und Blut freut sie sich: "Geburtstage sind immer wieder schön, Donald. Aber trotzdem bin ich froh, daß ich nur einmal im Jahr Geburtstag habe."


Letzte Änderung: 08.04.1997 18:08 von aj