IVWPixel Zählpixel
 

Spitzenpolitiker profitieren

Bonn (dpa) - Auch die deutschen Spitzenpolitiker profitieren kräftig von der geplanten Steuerreform der Bonner Koalition. Steuerexperten legten am Sonntag dazu Berechnungen vor, die aber nur als Schätzungen gelten können, weil die genaue steuerliche Einstufung der Politiker nicht bekannt ist.

Danach fallen bei einem zu versteuernden Einkommen von 317 616 Mark, das dem jährlichen Amtsgehalt von Bundeskanzler Helmut Kohl entspricht, 23 220 Mark weniger Abzüge an. Ein Bundesminister mit Bundestagsmandat, dessen Bezüge sich auf 341 213 Mark belaufen, würde sogar 26 524 Mark sparen. Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth, die auf 271 200 Mark kommt, müßte 16 722 Mark weniger Steuern zahlen.

Auch viele der 672 Bundestagsabgeordneten behalten deutlich mehr Geld übrig. Bei Verheirateten beträgt die Steuerersparnis bei Jahresbezügen von 135 600 Mark insgesamt 4 383 Mark. Für Bundespräsident Roman Herzog ergibt sich, so die Experten, eine rechnerische Ersparnis von 28 150 Mark bei Amtsbezügen von 352 826 Mark.

 
Letzte Änderung: 08.04.1997 18:09 von jo