IVWPixel Zählpixel

. . . Helau und Allaf im Cyberspace

So werden die klassischen Karnevalstraditionen erklärt, damit "sich Auswärtige vertraut machen können, bevor sie zum Feiern in die Domstadt kommen", wie Engels empfiehlt.

Ausführliche Informationen gibt es zum Festkomitee Kölner Karneval von 1823, zu seiner Tollität Prinz Thomas, seiner Deftigkeit Bauer Werner und zu ihrer Lieblichkeit Jungfrau Schorschi, dem Kölner Dreigestirn. Im Online-Terminkalender "Watt kütt" können Netz-Surfer außerdem nachschlagen, wann die Jecken am Rosenmontag losziehen und was nach 11.11 Uhr alles zu erwarten ist, wenn die 40 Karnevalsgesellschaften Kölns sich mit mehr als 50 Musikkapellen auf den Weg durch die Stadt machen.

Die Geschichte der tollen Tage

Wer auf den Geschmack gekommen ist und sich mit dem Kölner Karneval noch intensiver beschäftigen möchte, kommt unter "http://www.cologneweb.com/karneval.htm" auf seine Kosten. Hier gibt es ausführliche Informationen über die Geschichte der tollen Tage und die Ausstellung im Kölner Karneval-Museum, zu dessen Fundus beispielsweise 16 000 Karnevalskostüme gehören, die alles andere als museal sind und beim Rosenmontagsumzug durchaus noch zum Einsatz kommen.

Die offizielle Homepage des Kölner Karnevalsvereins Kölner Funken Artillerie von 1870 findet sich unter "http://www.bkm.net/blaue_funken/". Unter dem Motto "Janz Kölle fiert met uns zosamme!" finden sich hier etwa Informationen zu Sitzungs-Ballterminen und eine Liste mit E-Mail-Adressen, unter denen die Mitglieder der Blauen Funken zu erreichen sind - vom Korps-Adjudanten bis zur Reitergruppe. Und auch digitalisierte Bilder des Karnevalsvereins - in entsprechenden Kostümen - lassen sich auf den Schirm holen.

Konkurrenz-Karnevals-Metropole Düsseldorf

Auch die Konkurrenz-Karnevals-Metropole Düsseldorf ist im Cyberspace vertreten. Das Presseamt der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt gibt unter "http://www.duesseldorf.de/presse/basis/karnev.htm" einen Überblick über die närrische Session am Rhein, wenn zwischen Altstadt und Königsallee am Rosenmontag rund fünf Stunden lang zu Fuß und zu Wagen die "Streitmacht der Narren" ihren Umzug veranstaltet.

Närrisches Grundgesetz und Narrhalla-Marsch in Mainz

Die Mainzer Fastnacht ist im Web unter "http://www.uni-mainz.de/UniInfo/Stadt/fastnacht.html" zu finden. Hier finden sich Informationen über die historischen Wurzeln der Mainzer Fastnacht, den Elferrat, den Rosenmontagszug und die Narren-Sitzungen in der "fünften Jahreszeit", in der in Mainz das närrische Grundgesetz gilt und der Narrhalla-Marsch öfter gespielt wird als anderswo sonst.

Daß der Karneval nicht den Rheinländern allein gehört, läßt sich im Internet schnell belegen: Über den Fasching in Bayern etwa gibt es unter "http://www.bavaria.com" einiges zu erfahren. Wer hier auf "Unterhaltung" klickt, lernt erstaunt, daß auch die Bajuwaren ihren Faschingsprinzen hochleben lassen und München durchaus eine Stadt voller Narren ist. Die umfangreichste Homepage zum Thema Fasching mit einer langen Liste an Links findet sich auf einem Server der Technischen Universität Chemnitz in Sachsen: Unter "http://www.infotech.tu-chemnitz.de/~hsc/karneval/karneval.html" lächelt dem Netz-Surfer ein Clownsgesicht mit Pappnase entgegen.

"Karneval weltweit"

Wer sich hier etwas länger tummelt, kann auch eine Liste der Karnevalsvereine im Internet finden, mit Hinweisen auf den Faschingsclub Dresden oder auf die Karnevals Gesellschaft Windhoek 1952 in Namibia. Vielversprechend ist auch das Icon "Karneval weltweit". Per Mausklick läßt sich damit eine Übersicht über Links zum Fasching rund um den Globus auf den Schirm holen: Bremen ist hier ebenso zu finden wie der "Carneval di Venezia", die Lutherstadt Wittenberg in der fünften Jahreszeit oder der Karneval in Rio in Brasilien.

Letztendlich werden allerdings die wenigsten Netz-Surfer dem Kölner Karnevals-Präsidenten Horst Engels widersprechen. Noch eindrucksvoller als die Homepages sind die tollen Tage live. "Denn eines mag keine Website ersetzen: Den kölschen Fasteleer muß man selbst erleben, wenn man wissen will, was Karneval bedeutet", teilt der Narren-Chef im Internet mit, "Auf ein Wiedersehen: Kölle Allaf!"


Letzte Änderung: 08.04.1997 18:09 von aj