IVWPixel Zählpixel
dpa-Kurzmeldungen
Kinoprogramm, Filmgalerie, Veranstaltungskalender und aktuelle Kultur-Nachrichten
Aktuelle Sportnachrichten, Bundesliga und Formel 1
Surfen im World Wide Web
Aktuelle Wettervorhersage
Texte aller aktuellen Printausgaben der Rhein-Zeitung und Volltext-Archiv
Inhaltsverzeichnis: RZ-Online auf einen Blick Mit RZ-Online ins Internet, (Gratis-) Abo bestellen Das Firmen-Netz Private Homepages S-Internet
Freitag, 13. Februar 1998 Karikatur des Tages
Pressefoto
des Jahres
Hochschulgesetz
verabschiedet
Neue Kurzzeit-
Kennzeichen
Test für die
Bundestagswahl
Rekord: Voyager
überholt Pioneer
Jetzt
im Kino




























Zehn Billionen Rechenoperationen pro Sekunde:

IBM baut Supercomputer

Washington (dpa) -
IBM baut bis zum Jahr 2000 zur Simulation von Atomwaffentests den leistungsstärksten Computer der Welt. Der neue IBM RS/6000 SP- Supercomputer wird zehn Billionen Rechenoperationen pro Sekunde leisten können, teilte IBM mit.

Der Hochleistungsrechner wird damit ebenso viele Kalkulationen pro Sekunde machen können wie ein Taschenrechner in zehn Millionen Jahren, erläuterte IBM. Der Supercomputer wird für das US-Energieministerium und das Lawrence Livermore National Laboratory (Kalifornien) entwickelt. IBM schloß einen Vertrag in Höhe von 85 Millionen Dollar (154 Mio DM) mit Washington und Livermore ab, gab der Computerkonzern bekannt. Screenshot: red. » Fortsetzung


"Tolle Tage" - Tolle Umsätze

Mainz/Düsseldorf (dpa) - Wenn die Narren an den "tollen Tagen" feiern, steigt auch bei den Geschäftsleuten die Stimmung. Das bunte Treiben vom "Elften Elften" bis Aschermittwoch sorgt alleine in den Karnevalshochburgen Köln, Düsseldorf und Mainz für Spitzenumsätze.

Vor allem Brauereien, Kneipen, Taxifahrer und der Einzelhandel profitieren von der fünften Jahreszeit. "Schnurrbärte und Brillen werden in Unmengen gekauft", sagt Corinna Printzen vom Deutschen Verband der Spielwaren-Industrie in Nürnberg. Der jährliche Handelsumsatz mit Kostümen, Luftschlangen und anderem Zubehör betrage rund 400 Millionen Mark. Fotos: dpa, Montage: red. » Fortsetzung

  • Facettenreiches Volksfest
  • Narren aus vielen Nationen
  • "Der Bote vom Bundestag"
  • "Gut für die Psychohygiene"
  • Auf allen Kanälen
  • Fastnachtsbräuche aus der Pfalz
  • Alternative Fastnacht: Garantiert bissig-respektlos

  • "Liebe" auf dem Stundenplan

    Amsterdam (epd). Amsterdamer Schüler sollen nach einer Abgeordneten-Initiative künftig auch im Schulfach Liebe unterrichtet werden. Angehörige des Stadtparlaments forderten das Schulamt nach Zeitungsberichten vom Freitag dazu auf, den Vorschlag umgehend in die Praxis umzusetzen. In der Schule gehe es bisher nur darum, Wissen zu sammeln, kritisierte der Grünen-Abgeordnete Roel van Duijn anläßlich des Valentinstages an diesem Samstag. "Das Gefühl kommt zu kurz." Schüler sollten auch lernen, wie man Liebesbeziehungen erhalten kann. Die Amsterdamer Schulbehörde reagierte ablehnend. Auch ein Liebesunterricht schütze nicht vor Enttäuschungen und falscher Partnerwahl, erklärte die Behörde. "Liebe macht nun mal blind", beschieden die lebensklugen Beamten.


    geprüfte
    Abrufzahlen
    Jan. 98:
    Besuche:         649.262
    Seitenabrufe: 1.548.023
    Drücken Sie "Reload", falls Sie nicht die aktuelle Ausgabe sehen...
    ...zur vorherigen Ausgabe / ...ältere Ausgaben.

    Letzte Änderung: 14.02.1998 00:02 von aj