IVWPixel Zählpixel

"Karneval ist gut für die Psychohygiene"

Köln (dpa) - Wer im Karneval ausgelassen feiert, tut Gutes für die seelische Gesundheit. "Einmal in eine andere Rolle zu schlüpfen und die Konventionen links liegen zu lassen, nützt der Psychohygiene", meint der Kölner Psychologe Ulrich Schmitz. Karneval sei ein Ausnahmezustand, und sich einmal außerhalb der normalen Regeln zu stellen, wirke befreiend. Das Fest habe eine Ventilwirkung. "Man kann Urlaub von seinen eigenen Problemen nehmen", urteilt Schmitz, der auch Mitglied im Elferrat der alternativ- karnevalistischen Stunksitzung in Köln ist.

Feiern bewirke auch das Vergessen von sozialen Problemen und habe eine selbstreinigende Funktion. Man könne aus dem hochkomplexen Lebensalltag samt seinen Überforderungen für eine Zeit Abschied nehmen. "Das Lustbetonte im Karneval, das haben wir im Alltag nicht." Der Reiz der närrischen Tage liege in der Kürze: "Wenn ich immer Karneval feiern müßte, das könnte ich nicht aushalten."

Letzte Änderung: 13.02.1998 16:17 von aj
Navigations-Seite: RZ-Online auf einen Blick Zur Homepage Nachrichten aus aller Welt Newsticker mit dpa-Kurzmeldungen Aktuelle Wetter-Vorhersage Haitzinger-Karikatur Leserbrief schreiben Zur Homepage