IVWPixel Zählpixel
Wetter RZ-Online
Newsticker
Karikatur
Platzhalter
Navigation Der aktuelle Wetterdienst Platzhalter

Am Wochenende noch Vorfrühling

Bis zu 18 Grad warm - Kommende Woche Schmuddelwetter

Hamburg (dpa) - Freunde von Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen sollten das Wochenende nutzen: Zumindest im Süden und Westen Deutschlands können sie noch einmal Temperaturen von bis zu 18 Grad genießen. Für die kommende Woche kündigte der Deutsche Wetterdienst in Offenbach am Freitag Schmuddelwetter mit vielen Wolken und Regen an.

DWD-Satellitenbild Ausflügler im Norden und Nordosten dürfen ihren Regenschirm bereits am Wochenende nicht vergessen. Die Temperaturen gehen der Vorhersage zufolge im norddeutschen Flachland von Montag an, im übrigen Land von Dienstag an zurück. Sie erreichen Werte zwischen minus ein Grad im Bergland und neun Grad in den norddeutschen Niederungen. Von Donnerstag an rechnen die Wetterforscher schon wieder mit einem leichten Temperaturanstieg, allerdings mit Frost in den Nächten.

Wintersport

Bei einer am Freitag gemeldeten Schneedecke von 17 Zentimetern auf dem Kahlen Asten im Sauerland und bis zu neun Zentimetern in der Eifel bietet das Wochenende für eingefleischte Wintersportfans noch einmal die Chance, ihrem Hobby nachzugehen. Täglich sackt die pappige Altschneedecke um etwa drei bis vier Zentimeter zusammen, und nach den erwarteten Regenfällen in der kommenden Woche wird auch das Sauerland vermutlich wieder grün. Ein kleiner Trost für Wintersportler im Osten Deutschlands: In höheren Lagen Sachsens, Sachsen-Anhalts und Thüringens ist mit Neuschnee zu rechnen.

Vorsicht vor Erkätungen

Das frühlingshafte Wetter wirkt sich immer stärker auf die Natur aus. Immer mehr Schneeglöckchen und Krokusse lugen hervor, Singvögel zwitschern um die Wette. Die Umweltakademie Baden-Württemberg sagt voraus, daß Kröten und Frösche schon bald ihre Frühjahrswanderung zu den angestammten Laichgewässern beginnen. Das derzeit frühlingshafte Wetter sollte nicht dazu verleiten, schon die Winterjacke im Schrank zu lassen. "Wer sich zu dünn anzieht, riskiert eine Erkältung", warnt Kristina Kasek, Beratungsapothekerin der AOK in Leipzig.Satellitenbild, 12.02.98, 12:00 UTC: DWD

Letzte Änderung: 13.02.1998 17:35 von aj
Navigations-Seite: RZ-Online auf einen Blick Zur Homepage Newsticker mit dpa-Kurzmeldungen Aktuelle Wetter-Vorhersage Haitzinger-Karikatur Leserbrief schreiben Zur Homepage Navigations-Seite: Alles auf einen Blick Zum Anfang dieser Seite und zu weiteren Links Leserbrief schreiben Zur Homepage Navigations-Seite: RZ-Online auf einen Blick Zur Homepage Newsticker mit dpa-Kurzmeldungen Aktuelle Wetter-Vorhersage Haitzinger-Karikatur Leserbrief schreiben Zur Homepage Navigations-Seite: Alles auf einen Blick Zum Anfang dieser Seite und zu weiteren Links Leserbrief schreiben Zur Homepage Navigations-Seite: RZ-Online auf einen Blick Zur Homepage Newsticker mit dpa-Kurzmeldungen Aktuelle Wetter-Vorhersage Haitzinger-Karikatur Leserbrief schreiben Zur Homepage Navigations-Seite: Alles auf einen Blick Zum Anfang dieser Seite und zu weiteren Links Leserbrief schreiben Zur Homepage