IVWPixel Zählpixel
dpa-Kurzmeldungen
Kinoprogramm, Filmgalerie, Veranstaltungskalender und aktuelle Kultur-Nachrichten
Aktuelle Sportnachrichten, Bundesliga und Formel 1
Surfen im World Wide Web
Aktuelle Wettervorhersage
Texte aller aktuellen Printausgaben der Rhein-Zeitung und Volltext-Archiv
Inhaltsverzeichnis: RZ-Online auf einen Blick Mit RZ-Online ins Internet, (Gratis-) Abo bestellen Das Firmen-Netz Private Homepages S-Internet
Montag, 16. Februar 1998 Karikatur des Tages
Daimler-Erpresser
festgenommen
Viele Tote bei
Wahl in Indien
Sharon Stone
hat geheiratet
Volker Rühe: "Kein
Platz für Radikale"
Jetzt
im Kino





























Wahrscheinlich über 200 Tote:

Airbus verfehlte die Landebahn

Taipeh (dpa) - Beim Absturz eines Airbus A300-600 der taiwanesischen Fluggesellschaft China Airlines (CAL) nahe der taiwanesischen Hauptstadt Taipeh sind am Montag nach Angaben des Landesfernsehens 203 Menschen ums Leben gekommen. An Bord der Maschine, die in Nebel und Dunkelheit die Landebahn verfehlte und in eine Häusergruppe stürzte, waren nach offiziellen Angaben 182 Passagiere und 14 Besatzungsmitglieder.

Sie seien alle umgekommen, meldeten Rundfunk und Fernsehen in Taipeh unter Berufung auf Flughafenbeamte und die Feuerwehr. Außerdem starben in den von der Explosion des Airbus betroffenen Häusern und in einem vorbeifahrenden Auto sieben weitere Menschen. Ein Augenzeuge berichtete von einer schweren Explosion. Foto: AP » Fortsetzung

Stichwort: Airbus A 300 Flugzeug-Unglücke der vergangenen Jahre

CeBIT '98 in Hannover:

Mini-PCs im Mittelpunkt

Hannover (gms) - Wird die Computermesse
CeBIT in Hannover selbst immer größer, geht der Trend bei der Hardware in die andere Richtung. Hatten sich die Notebooks zeitweise vom Laptop immer mehr zum kiloschweren "Schlepptop" entwickelt, heißt jetzt Slim-Line das Zauberwort der Branche.

So bringt das neue IBM ThinkPad 560 gerade noch 1900 Gramm auf die Wage. Fujitsus Lifebook 675Tx paßt mit einer Höhe von 3,4 Zentimetern auch in schmale Aktentaschen und das HiNote Ultra 2000 hat bei nur drei Kilo und 3,6 Zentimetern Höhe immerhin ein 14-Zoll-Display. Foto: dpa » Fortsetzung

  • Glasfaserkabel durchtrennt: 80.000 in Wiesbaden ohne Telefon

  • Bankautomat spuckte Gratis-Geldnoten

    Brindisi (epd) - In der süditalienischen Hafenstadt Brindisi hat ein Bankautomat gratis Geldnoten ausgespuckt. Wie die Zeitung "La Stampa" am Montag berichtete, gab der Bancomat ohne Bedienung eine Zeitlang 50.000 Lire-Scheine (rund 50 Mark) aus. Nur das Eingreifen eines zufällig vorbeigekommenen Polizisten habe ihn zum Stoppen gebracht. Der Polizist versuchte zunächst, den Automaten regulär zu handhaben. Dabei erhielt er 50.000 Lire zusätzlich zum angeforderten Geldbetrag. Erst als er den Leiter der Bankfiliale verständigte, wurde der Automat den Angaben zufolge abgestellt.


    geprüfte
    Abrufzahlen
    Jan. 98:
    Besuche:         649.262
    Seitenabrufe: 1.548.023
    Drücken Sie "Reload", falls Sie nicht die aktuelle Ausgabe sehen...
    ...zur vorherigen Ausgabe / ...ältere Ausgaben.

    Letzte Änderung: 17.02.1998 00:02 von aj