IVWPixel Zählpixel

80.000 Anschlüsse in Wiesbaden lahmgelegt:

Kein Anschluß unter vielen Nummern

Wiesbaden (dpa/lhe) - Kein Anschluß hatten vorübergehend 80.000 Telefonteilnehmer am Montag in Wiesbaden und Teilen des Rheingau- Taunus-Kreises. Bei Erweiterungsarbeiten am Netz der Telekom waren am Morgen mit einem Bagger bei Tiefbauarbeiten vier Glasfaserkabel durchtrennt worden.

Betroffen waren in Wiesbaden alle Rufnummern, die mit einer vier oder einer fünf beginnen. Das Ortsnetz von Bad Schwalbach war laut Telekom völlig lahmgelegt. Störungen habe es auch in Teilen von Schlangenbad, Aarbergen und Eltville gegeben. Zunächst wurden die Notrufnummern 110 und 112 wieder betriebsbereit gemacht. Die Reparaturarbeiten dauerten bis zum Montagabend.

Letzte Änderung: 16.02.1998 20:03 von jo
Navigations-Seite: RZ-Online auf einen Blick Zur Homepage Nachrichten aus aller Welt Newsticker mit dpa-Kurzmeldungen Aktuelle Wetter-Vorhersage Haitzinger-Karikatur Leserbrief schreiben Zur Homepage