IVWPixel Zählpixel
dpa-Kurzmeldungen
Kinoprogramm, Filmgalerie, Veranstaltungskalender und aktuelle Kultur-Nachrichten
Aktuelle Sportnachrichten, Bundesliga und Formel 1
Surfen im World Wide Web
Aktuelle Wettervorhersage
Texte aller aktuellen Printausgaben der Rhein-Zeitung und Volltext-Archiv
Inhaltsverzeichnis: RZ-Online auf einen Blick Mit RZ-Online ins Internet, (Gratis-) Abo bestellen Das Firmen-Netz Private Homepages S-Internet
Donnerstag, 19. Februar 1998 Ausfall Freitag früh Karikatur des Tages
Eifersuchtsdrama
auf Mallorca
Lastzug stürzt
von Brücke
Studenten wollen
FDP übernehmen
Weltweit Wirbel
um Klonexperimente
Statistik: Immer
weniger Verkehrstote





























Weiber stürmen die Rathäuser

Düsseldorf - Zehntausende Jecken haben am Donnerstag in den rheinischen Karnevals-Hochburgen um 11.11 Uhr den Straßenkarneval eröffnet. Angeführt wurde die Narrenschar von wilden Weiberhorden, die Rathäuser und Chefetagen stürmten.

Unzählige Krawatten fielen den Scheren der Wiever und Möhnen zum Opfer. Mehr als 30.000 bunt- kostümierte Jecken feierten seit dem frühen Morgen auf dem Kölner Altermarkt. Im Gegensatz zu den Vorjahren fand sich im Epizentrum des rheinischen Frohsinns kaum ein Karnevalist ohne farbenfrohes Kostüm. » Fortsetzung


Just running: Die aktuellen Filmstarts

Herr-liches Kino

(-to-) Robin Williams, Dustin Hoffman, John Travolta, Daniel Day-Lewis, Matt Damon - Mannomann, die Kinostarts dieser Woche lassen den Filmfrauen nun wirklich keine Chance. Allerdings muß man's nun auch nicht gerade betrauern, denn die Herren bieten allesamt sehr ansehnliche Filme.

Das überrascht nicht beim Hollywood-Duo Travolta/Hoffman in "Mad City", die das Thema Sensationsjournalismus plastisch-drastisch umsetzen und dafür in den Staaten bereits jubelnde Kritiken erhielten. Auch Jim Sheridans "Boxer" (mit Daniel Day-Lewis als Ex-IRA-Kämpfer) hat bereits seine Lorbeeren als Eröffnungsfilm der Berlinale eingeheimst. Doch am dicksten kommt's für Matt Damon: Der jugendliche Mime ist Hollywoods neuer Stern und dazu einer von der überwältigenden Sorte "schön und klug", schließlich spielt er nicht nur neben dem wunderbaren Robin Williams die Hauptrolle in "Good Will Hunting", er hat sich den Part des superschlauen Underdogs auch noch eigenhändig ins Drehbuch geschrieben.

Alle Neustarts, alle Filme seit 1995 in der Kino-Galerie

Gut im Bett? - Frauen sind selbstkritischer

Hamburg - Jeder vierte Mann (25 Prozent) ist überzeugt, im Bett einfühlsam, sinnlich, leidenschaftlich und potent zu sein, den GiB-Faktor (Gut im Bett) zu besitzen. Frauen sind da wesentlich selbstkritischer: Nur zwölf Prozent teilen diese Überzeugung. Das ergab eine am Donnerstag in Hamburg vorab veröffentlichte Repräsentativ-Umfrage der Zeitschrift "petra". Im Auftrag von "petra" hatte das Institut für Rationelle Psychologie (München) 3238 Frauen und Männer darüber befragt, was sie über den GiB-Faktor denken. Mehrfachnennungen waren möglich.
» Fortsetzung




geprüfte
Abrufzahlen
Jan. 98:
Besuche:         649.262
Seitenabrufe: 1.548.023
Drücken Sie "Reload", falls Sie nicht die aktuelle Ausgabe sehen...
...zur vorherigen Ausgabe / ...ältere Ausgaben.

Letzte Änderung: 20.02.1998 00:02 von aj