IVWPixel Zählpixel
dpa-Kurzmeldungen
Kinoprogramm, Filmgalerie, Veranstaltungskalender und aktuelle Kultur-Nachrichten
Aktuelle Sportnachrichten, Bundesliga und Formel 1
Surfen im World Wide Web
Aktuelle Wettervorhersage
Texte aller aktuellen Printausgaben der Rhein-Zeitung und Volltext-Archiv
Inhaltsverzeichnis: RZ-Online auf einen Blick Mit RZ-Online ins Internet, (Gratis-) Abo bestellen Das Firmen-Netz Private Homepages S-Internet
Montag, 23. Februar 1998 Karikatur des Tages
Einigung in
der Irak-Krise
Künstliches Leben
im Word-Wide-Web
Rebellen versenken
zwei Kriegsschiffe
Vom "Schrödern"
bis zur "Kinkelpause"
Jetzt neu
im Kino





























Millionen Narren bei Rosenmontagszügen:

Rheinland außer Rand und Band


Straßenkarneval in Mainz und Koblenz. Fotos: AP & Thomas Frey

Koblenz/Mainz - Durch die rheinischen Karnevalshochburgen rollten die traditionellen Rosenmontagszüge.

In Köln, Düsseldorf und Mainz sammelten sich bereits in den Morgenstunden hunderttausende Narren in den Straßen. Der längste Zug zog mit über 150 Wagen durch Mainz. Bis zum frühen Nachmittag mußten sich die Frohsinns-Mengen in Düsseldorf und Koblenz gedulden. RZ-Online-Leser konnten das närrische Treiben auf der Koblenzer Schloßstraße aus dem Blickwinkel der Redaktion live im Internet verfolgen.

  • » Die Sonne lacht den Narren in Mainz, Köln und Düsseldorf und . . .
  • Dia-Show: Zufallsauswahl der Livecam-Bilder vom Koblenzer Zug
  • Wenn Mainzer in die Ferne schweifen: Narrensorgen in Südafrika

  • Die Webcam lief mit freundlicher Unterstützung von FGA


    Auch außerhalb des Rheinlands wird gefeiert

    Karneval mal ganz anders

    (-ar-) Nicht nur in den traditionellen Karnevals- Hochburgen Mainz, Köln und Düsseldorf sind während der Tollen Tage die Narren los. Der Rosenmontagsumzug in Cottbus schickt sich in diesem Jahr an, den großen Vorbildern Paroli zu bieten.

    Venedig ist als Masken-Mekka ohnehin jedem ein Begriff. Aber selbst in Kärnten, Montreal und Nizza finden sich Enthusiasten, die ohne Konfetti und Stimmungs- musik nicht leben können. Wir haben uns für Sie angeschaut, wie andernorts gefeiert wird.

    Trauriger Tiefpunkt: Berlin. Hier gilt das bunte Treiben als Ruhestörung. Aber lesen Sie selbst...

    Montreal:
    Wo in Quebec die Puppen tanzen
    Cottbus:
    Auch in Ostdeutschland geht's rund
    Nizza:
    Wenn der Zirkuskönig feiert
    Venedig:
    Wenn Gondolieri Masken tragen
    Kärnten:
    "Damischer Dienstag"
    Luzern:
    Urknall zur Schweizer Fastnacht
    Berlin:
    An der Spree ist Karneval Ruhestörung

    Modena will wieder Bordelle

    Modena - In der norditalienischen Stadt Modena sollen die Prostituierten von den Straßen verschwinden. Bürgerkomitees setzen sich deshalb in einem Offenen Brief an die Stadtväter für die Wiedereröffnung von Bordellen ein, berichteten italienische Zeitungen am Montag. In Italien sind Bordelle seit 1958 gesetzlich verboten. "Sie paaren sich unter unseren Fenstern und lassen Präservative und andere Schweinereien auf der Straße liegen", protestiert Enzo Nocetti, Lehrer und Initiator des Offenen Briefes.

    Modena gilt in puncto Straßenprostitution als ein besonders heißes Pflaster. Bürger beklagen, daß Frauen aus Nigeria, Albanien, Rußland und Ungarn rund um die Uhr ihre Dienste anbieten. Der stellvertretende Bürgermeister Alberto Caldana fürchtet jedoch, daß auch bei Eröffnung von Bordellen die Straßenprostitution nicht verschwindet. Vielmehr könnten dann beide Varianten nebeneinander florieren. (dpa)



    geprüfte
    Abrufzahlen
    Jan. 98:
    Besuche:         649.262
    Seitenabrufe: 1.548.023
    Drücken Sie "Reload", falls Sie nicht die aktuelle Ausgabe sehen...
    ...zur vorherigen Ausgabe / ...ältere Ausgaben.

    Letzte Änderung: 24.02.1998 00:02 von aj/jo/ar