IVWPixel Zählpixel
dpa-Kurzmeldungen
Kinoprogramm, Filmgalerie, Veranstaltungskalender und aktuelle Kultur-Nachrichten
Aktuelle Sportnachrichten, Bundesliga und Formel 1
Surfen im World Wide Web
Aktuelle Wettervorhersage
Texte aller aktuellen Printausgaben der Rhein-Zeitung und Volltext-Archiv
Inhaltsverzeichnis: RZ-Online auf einen Blick Mit RZ-Online ins Internet, (Gratis-) Abo bestellen Das Firmen-Netz Private Homepages S-Internet
Sonntag, 1. März 1998 Karikatur des Tages
Di's Leibwächter:
Mehr Einzelheiten
Sozialsenatorin
zurückgetreten
Wirbel um die
"Euro-Daten"
Hitlergruß
bei Rekruten
Cesar
verliehen
Jetzt
im Kino






























Nach triumphalem Sieg in Niedersachsen ist SPD einig:

Schröder soll Kanzler werden

Hannover - Mit dem besten SPD-Wahlergebnis in Niedersachsen von über 48 Prozent wird Ministerpräsident Gerhard Schröder als Kanzlerkandidat der Sozialdemokraten Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) herausfordern. Parteichef Oskar Lafontaine werde Schröder am Montag den SPD-Spitzengremien als Kandidat vorschlagen, sagte Bundesgeschäftsführer Franz Müntefering am Sonntag abend.

Mehrere SPD-Spitzenpolitiker sprachen bereits von einem "Ende der Ära Kohl". CDU-Generalsekretär Peter Hintze räumte ein, seine Partei habe ihr Wahlziel nicht erreicht. Erst die Hochrechnungen vier Stunden nach Schließung der Wahllokale beendeten die Zitterpartie der FDP: Die Liberalen sind höchstwahrscheinlich an der Fünf-Prozent-Hürde gescheitert.   » Fortsetzung

  • RZ-Kommentar: Es riecht nach Machtwechsel in Bonn
  • Wahlanalyse: SPD rang Grünen 54.000 Stimmen ab
  • Schröder nach der Wahl: "Ich bin unendlich dankbar..."
  • Gerhard Schröder: Eine Karriere mit vielen Hindernissen

  • Ball des Sports brachte 2,2 Millionen für die Sporthilfe

    "Zauberhafte Frühlingsnacht"

    Wiesbaden (dpa) - Sechs Tage nach dem feierlichen Abschluß von Nagano wurde Georg Hackl, Uschi Disl, Gunda Niemann-Stirnemann und vielen anderen erfolgreichen Olympioniken ein rauschendes Fest in der Heimat bereitet.

    Beim traditionellen "Ball des Sports" in Wiesbaden machten Bundespräsident Roman Herzog, Bundeskanzler Helmut Kohl und eine große Prominenten-Riege aus Politik, Wirtschaft und Sport den deutschen Vorzeige-Athleten ihre Aufwartung. Bis in die Morgenstunden feierten rund 2.400 Besucher, darunter 16 frisch gekürte Medaillen- Gewinner von Nagano, bei der "zauberhaften Frühlingsnacht" der Stiftung Deutsche Sporthilfe. » Fortsetzung


    Trunksucht im polnischen Geheimdienst

    Warschau (dpa) - Mit ungewöhnlichen Mitteln kämpft der neue polnische Geheimdienstchef Zbigniew Nowek gegen die Trunksucht in seiner Behörde: An der Pforte des Staatsschutzamtes (UOP) in Warschau ließ er einen Alkomaten installieren. Jeder Verdächtige müsse sich einer Untersuchung des Alkoholgehaltes im Blut unterziehen, berichtete die polnische Zeitung "Gazeta Wyborcza" am Freitag unter Berufung auf UOP-Sprecher Leszek Buller.

    Bei den polnischen Agenten seien tagelange Wodka-Orgien nicht unüblich, will das Blatt erfahren haben. Viele Mitarbeiter ertränkten im Alkohol den Unmut über fehlende Perspektiven, beklagte ein früherer hoher UOP-Offizier. Für das Mitglied des parlamentarischen Geheimdienstausschusses, Jerzy Ciemniewski, deutet die Trunksucht aber auch auf einen Mangel an geeignetem Personal hin: "Die James Bonds stehen leider nicht Schlange."



    geprüfte
    Abrufzahlen
    Jan. 98:
    Besuche:         649.262
    Seitenabrufe: 1.548.023
    Drücken Sie "Reload", falls Sie nicht die aktuelle Ausgabe sehen...
    ...zur vorherigen Ausgabe / ...ältere Ausgaben.

    Letzte Änderung: 02.03.1998 00:02 von aj/jo