IVWPixel Zählpixel

Johannes Rau:

Ein Phänomen politischer Langlebigkeit

Düsseldorf - Johannes Rau kann auf viele Superlative politischer Langlebigkeit verweisen: Dienstältester amtierender Ministerpräsident, mit Abstand am längsten amtierende Mitglied des nordrhein-westfälischen Landtags, mehr als 10.000 Tage am Düsseldorfer Kabinettstisch - Doch jetzt geht die "Ära Rau" zu Ende. Nach fast 20 Jahren als Regierungschef will der 67jährige sein Amt voraussichtlich im Juni an seinen "Kronprinzen" Wolfgang Clement abgeben.

Der politische Weg des gelernten Verlagsbuchhändlers begann in einer Sackgasse: Zusammen mit seinem politischen Vorbild Gustav Heinemann gründete er in den 50er Jahren die "Gesamtdeutsche Volkspartei" - jedoch ohne Fortune. Mit dem Wechsel in die SPD begann für Rau 1957 eine rasante politische Karriere. Der damals jüngste Landtagsabgeordnete avancierte zunächst zum SPD-Fraktionschef und wurde 1970 Wissenschaftsminister. Wie jetzt Clement übernahm Rau 1978 mitten in der Legislaturperiode das Amt des Regierungschefs.

Zweimal die absolute Mehrheit errungen

1980 mußte Rau sich erstmals als Ministerpräsident den Wählern stellen. Auf Anhieb holte er die absolute Mehrheit der Landtagsmandate, fünf Jahre später auch die der Wählerstimmen. 1990 wiederholte er diesen Erfolg. 1995 war die Siegesserie zu Ende, Rau mußte die Grünen mit ins Regierungsboot nehmen.

Auf Bundesebene blieben Rau, der in der SPD-Führung gleich fünf Parteivorsitzenden als ruhender Pol zur Seite stand, ähnliche Erfolge verwehrt. 1987 scheiterte sein Versuch, Bundeskanzler zu werden. Auch sein Anlauf für das Amt des Bundespräsidenten gelang 1994 nicht. Spekulationen, wonach Rau seine Karriere doch noch mit dem Spitzenamt krönen möchte, sind seither nicht verstummt.

"Bruder Johannes"

In seinen 20 Jahren als Ministerpräsident hat Rau, der die Partei- Anrede "Genosse" nicht mag und wegen seiner engen kirchlichen Bindung "Bruder Johannes" genannt wird, das bis dahin unterentwickelte "Wir- Gefühl" in Nordrhein-Westfalen gestärkt. Er ist seit 16 Jahren mit Christina Delius verheiratet, einer Enkelin des ehemaligen Bundespräsidenten Gustav Heinemann. Das Paar hat drei Kinder. DPA; Foto (M): AP

Letzte Änderung: 16.03.1998 23:58 von jo
Navigations-Seite: RZ-Online auf einen Blick Zur Homepage Nachrichten aus aller Welt Newsticker mit dpa-Kurzmeldungen Aktuelle Wetter-Vorhersage Haitzinger-Karikatur Leserbrief schreiben Zur Homepage Navigations-Seite: Alles auf einen Blick Zum Anfang dieser Seite und zu weiteren Links Leserbrief schreiben Zur Homepage