IVWPixel Zählpixel

. . . Ohrfeige ohne Konsequenzen

Zeigt er zum letzten Mal wo's langgeht?  
Joachim Löw.  

Balakow hatte auf dem Flug nach Schweden in der Boing 757 in 11.300 m Höhe den mißliebigen Journalisten zu einem Gespräch in den vorderen Flugzeugteil holen lassen. Dort soll Balakow nach Darstellung des Journalisten diesen mit einem Kopfstoß ("Paß auf oder ich mache dich kauptt") begrüßt und anschließend zweimal geohrfeigt ("Halte dich künftig von der Mannschaft fern") haben.

250 Millionen Zuschauer

Dieser Vorfall ist beim schwäbischen Klub kein Einzelfall. Vor rund eineinhalb Jahren riß der Niederländer Frank Verlaat während eines Trainingslagers auf den kanarischen Inseln einem Journalisten der Stuttgarter Zeitung die Brille aus dem Gesicht, warf sie auf den Boden und trampelte darauf herum. Die neue Affäre belastete die Vorbereitung des VfB auf das Finale, zu dem mehr als 4.000 Fans ins mit 35.000 Zuschauern ausverkaufte Rasunda-Stadion in Schwedens Hauptstadt anreisen. Mit dem Endspiel-Einzug gelingt den Schwaben erstmals der Sprung in die Gewinnzone. Mit rund fünf Millionen Mark fällt die Einnahme wesentlich höher aus als die vergleichsweise bescheidenen ein bis 1,5 Millionen Mark in den Runden zuvor. Die Partie wird weltweit in 144 Länder übertragen. 250 Millionen Zuschauer werden an den Fernsehgeräten dabei sein.

Bobic motiviert

VfB-Coach Joachim Löw plagen vor dem "größten Spiel der Saison" jedoch Personalsorgen. Er muß bei seinem wahrscheinlich letzten Einsatz bei den Stuttgartern - er soll zur nächsten Saison dem Ex-Karlsruher Winfried Schäfer weichen - die gesperrten Verteidiger Martin Spanring und Kapitän Frank Verlaat ersetzen. Murat Jakin oder Zvonimir Soldo sollen den Posten des Abwehrchefs übernehmen. Im Angriff kann Löw auf den angeschlagenen Fredi Bobic (Außenbandanriß) bauen, der nach seiner Streichung aus dem WM-Kader vor Ehrgeiz brennt: "Es hat leider nicht geklappt. Aber die Stimmung ist trotzdem locker. Wir haben hier eine unheimliche Chance." Der letzte deutsche Erfolg im Europapokal der Pokalsieger gelang Kaiserslauterns Meistertrainer Otto Rehhagel 1992 mit Werder Bremen. Im Finale von Lissabon bezwangen die Bremer den AS Monaco nach Toren von Klaus Allofs und Wynton Rufer mit 2:0. Oliver Trust, sid - Fotos: AP, dpa

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Stuttgart: Wohlfahrt - Schneider, Jakin (Soldo), Berthold - Haber, Soldo, Balakow, Poschner, Hagner - Bobic, Akpoborie

Chelsea: De Goey - Clarke, Duberry, Leboeuf, Le Saux - Petrescu, Wise, Di Matteo, Poyet - Vialli, Zola

Schiedsrichter: Stefano Braschi (Italien)

Letzte Änderung: 12.05.1998 14:52 von jp
Navigations-Seite: RZ-Online auf einen Blick Alles zur Fußball-Bundesliga Alles zur Formel 1 Aktuelle Agenturmeldungen zum Sport Leserbrief schreiben Zur Homepage Sport-Homepage von RZ-Online Navigations-Seite: Alles auf einen Blick Zum Anfang dieser Seite und zu weiteren Links Leserbrief schreiben Zur Homepage