IVWPixel Zählpixel
dpa-Kurzmeldungen
Kinoprogramm, Filmgalerie, Veranstaltungskalender und Kultur-Nachrichten
Sportnachrichten, Bundesliga und Formel 1
Surfen im World Wide Web
Aktuelle Wettervorhersage
Alle Texte der gedruckten Rhein-Zeitung
Volltext-Datenbanken 96-98
Wahl-Sonderteil
Inhaltsverzeichnis: RZ-Online auf einen Blick Preisliste,  (Gratis-) Abo bestellen, Abo-Form wechseln Das Firmen-Netz Private Homepages S-Internet
Freitag, 4. September 1998 Neue Einwahlknoten in Betrieb Kommentare & Karikatur
Internet-
Lexikon
Bill Clinton
sagt "Sorry"
Wahl: Ein Drittel
unentschlossen
Tschernomyrdin will
"Wirtschaftsdiktatur"
Prozeß um
totes Baby
Insel der
Vulkane
Jetzt
im Kino
























Wilde Schießerei mit drei Einbrechern:

Polizist lebensgefährlich verletzt

Velbert - Bei einer wilden Schießerei mit drei brutalen Einbrechern ist am Freitag in Velbert bei Essen ein Polizist lebensgefährlich verletzt worden. Der 26jährige, der einen Lungendurchschuß aus nächster Nähe erhielt, konnte durch eine Notoperation gerettet werden.

Sein Zustand war aber nach Darstellung der Staatsanwaltschaft am Nachmittag weiterhin bedrohlich. Ein Sondereinsatzkommando der Polizei konnte zwei der Verdächtigen knapp acht Stunden später auf einem Feld festnehmen. Die Täter waren gegen drei Uhr morgens bei einem Einbruch in einen Computerladen überrascht worden. » Fortsetzung


Swissair-Pilot konnte nichts mehr sehen: "Ich stürze ab"

Verzweifelte Minuten im Cockpit

Halifax - Nach dem Flugzeugabsturz vor der kanadischen Küste haben die Suchteams etwa 70 Leichen geborgen. Das berichtete die Swissair am Freitag. Bei dem schwersten Unglück in der Geschichte der Schweizer Luftfahrt waren in der Nacht zum Donnerstag 229 Menschen ums Leben gekommen, unter ihnen drei Deutsche und 131 Amerikaner.

Die Behörden im kanadischen Halifax erklärten am Freitag, sie wollten nicht mehr bekanntgeben, wieviele Opfer geborgen werden konnten, da wegen der großen Wucht des Aufpralls viele Leichen zerstückelt seien. Der Flugschreiber, der Aufschluß über die Absturzursache geben soll, wurde bisher nicht entdeckt. Ein U-Boot soll nun bei der Suche helfen. » Fortsetzung

  • Wieder Rauch im Cockpit: Charterflugzeug mußte notlanden
  • Notsituation schnell verschärft - Funksprüche vor dem Aufprall
  • Vom Donnerstag: Swissair-Jet stürzte ins Meer - Alle Insassen tot
  • Stichwort: Swissair
  • McDonnel Douglas MD-11
  • Angehörige unter Schock
  • Rauch: "Das schlimmste Desaster"

  • Ohne Durchsuchungsbefehl nicht aufs Klo

    Madrid - Auf der Jagd nach Verbrechern sind Toiletten in Restaurants und Diskotheken für die spanische Polizei künftig ohne Durchsuchungsbefehl tabu. Die Intimsphäre der Gäste müsse geachtet werden, stellte der Oberste Gerichtshof in Madrid nach Presseberichten vom Freitag in einem Revisionsverfahren fest. Die Richter hoben deshalb die Verurteilung eines Jugendlichen zu drei Jahren Haft auf, der in erster Instanz wegen Drogenbesitzes verurteilt worden war. Der junge Mann war in der Toilette einer Diskothek nahe Barcelona von einem Angestellten mit Ecstasy-Pillen überrascht und anschließend von der Polizei festgenommen worden.


    geprüft.
    Abrufzahlen
    Juli 98:
    Besuche:         945.281
    Seitenabrufe: 2.410.741
    Letzte Änderung: 04.09.1998 15:56 von aj

    » Aktuelle Ausgabe | vorherige Ausgabe vom 3.09.1998 | ältere Ausgaben