IVWPixel Zählpixel
dpa-Kurzmeldungen
Kinoprogramm, Filmgalerie, Veranstaltungskalender und Kultur-Nachrichten
Sportnachrichten, Bundesliga und Formel 1
Surfen im World Wide Web
Aktuelle Wettervorhersage
Alle Texte der gedruckten Rhein-Zeitung
Volltext-Datenbanken 96-98
Wahl-Sonderteil
Inhaltsverzeichnis: RZ-Online auf einen Blick Preisliste,  (Gratis-) Abo bestellen, Abo-Form wechseln Das Firmen-Netz Private Homepages S-Internet
Donnerstag, 10. September 1998   Kommentare & Karikatur
"Sir" Erich hat
das letzte Wort
Jelzin schlägt
Primakow vor
Clinton-Bericht
bald im Internet
Klein-Festnahme
eine Inszenierung?
SPD nicht als
Juniorpartner
"Keiko" in neuer
Heimat gelandet





















Kostenloses Betriebssystem lehrt Konkurrenz das Fürchten

Linux brachte Titanic zum Sinken

Hamburg - Dem amerikanischen Software-Monopolisten Microsoft ist still und leise eine ernst-zunehmende Konkurrenz erwachsen. Das Netzwerk-Betriebssystem Linux drängt immer mehr in den Server-Markt und ersetzt in vielen Firmen das vorherrschende Windows NT aus dem Hause Bill Gates.

In punkto Sicherheit und Stabilität schlägt es die Microsoft-Produkte nach Ansicht vieler Computerexperten um Längen. Und das nahezu kostenlos, denn Linux ist eine sogenannte Freie Software. Jeder Nutzer kann sie ohne Gebühr aus dem Internet herunterladen, weiterentwickeln und verbreiten. Der amerikanische Software-Berater John Kirch hat in einer Vergleichsstudie im Internet über die Stabilität geschrieben, ein Linux-Rechner stürze nur dann ab, wenn "entweder die Hardware defekt ist" oder "ein längerer Stromausfall stattgefunden hat". » Fortsetzung

  • Japanischer Ministerpräsident ist Computer-Analphabet
  • Mini-Festplatte in Münzgröße
  • Mehr Durchblick: Computer-ABC
  • Weltweite Konferenz gegen Kinderpornographie geplant

  • Just running: Die aktuellen Filmstarts

    Kinologo Flop und hoppFlop und hopp

    Wenn's nach dem Geschmack der Amerikaner geht, dann dürften die Filme dieser Kinowoche eine exquisite Flop-Sammlung aus Hollywood sein.

    Mit Multi-Millionen-Aufwand produziert und gepusht von einer gigantischen Werbe-Kampagne, stapft Godzilla in unsere Kinos. Auf dem Buckel hat das Untier aber auch jede Menge schlechter Kritiken und ein dickes Kassen-Defizit, die Regisseur Emmerich nach seinen Höhenflügen in den Staaten wieder unsanft auf den Boden des Business befördert haben. Auch Jim Abrahams, Macher erfolgreicher Klamauk-Kisten wie "Die nackte Kanone", hat derzeit wenig zu lachen: Seine Komödie Mafia!, in der er nach bewährtem Gag-Strickmuster die klassischen "Familien"-Dramen durch die Spaghetti-Sauce zieht, dümpelt derzeit auf Platz 51 der US-Top 100 herum - Flop!
    An Chart-Plätzen läßt sich die Qualität von Sue - Eine Frau in New York noch nicht messen, dafür kann das hochgelobte Film-Porträt jede Menge Preise und Auszeichnungen vorweisen. Für einen Erfolg in den Staaten langt das wohl dennoch nicht, befürchtet Hauptdarstellerin Thompson, "schließlich gibt es kein Happy End".(to)

    Das RZ-Online-Spiel mit Preisen!


    Rote Bete behindert den Verkehr

    Hammelburg - Rund 12 000 zerborstene Einmachgläser mit roter Bete haben bei Hammelburg im unterfränkischen Landkreis Bad Kissingen stundenlang eine Bundesstraße blockiert. "An der Unfallstelle sah es aus wie nach einem blutigen Gemetzel auf einem Schlachtfeld", berichtete die Polizei am Donnerstag. Ein Lastwagen hatte in einer scharfen Kurve einen Teil seiner Ladung verloren. Zur Räumung der Unfallstelle setzte die Polizei einen Schneepflug ein. dpa

    geprüft.
    Abrufzahlen
    August 98:
    Besuche:         953.555
    Seitenabrufe: 2.422.474
    Letzte Änderung: 11.09.1998 00:02 von ar

    » Aktuelle Ausgabe | vorherige Ausgabe vom 9.09.1998 | ältere Ausgaben