IVWPixel Zählpixel
dpa-Kurzmeldungen
Kinoprogramm, Filmgalerie, Veranstaltungskalender und Kultur-Nachrichten
Sportnachrichten, Bundesliga und Formel 1
Surfen im World Wide Web
Aktuelle Wettervorhersage
Alle Texte der gedruckten Rhein-Zeitung
Volltext-Datenbanken 96-98
Wahl-Sonderteil
Inhaltsverzeichnis: RZ-Online auf einen Blick Preisliste,  (Gratis-) Abo bestellen, Abo-Form wechseln Das Firmen-Netz Private Homepages S-Internet
Freitag, 18. September 1998   Kommentare & Karikatur
Umfragen zur
Bundestagswahl
Amtspleiten
und Pannen
Intercity rast in
defekte Oberleitung
Techno
in Paris
"Kaiser" Franz soll
ins DFB-Präsidium
Kino-Memory:
Monatssieger




















Republikaner bleiben hart gegen US-Präsidenten

Clinton-Video wird veröffentlicht

Washington - Die vierstündige Video-Aussage von US-Präsident Bill Clinton über seine Sex-Affäre mit Monica Lewinsky wird nach einem heftigen politischen Schlagabtausch veröffentlicht.

Mit den Stimmen der republikanischen Mehrheit im Rechtsausschuß des Abgeordnetenhauses beschloß das Gremium in Washington, die Video-Aussage vom 17. August zusammen mit 2.800 Seiten Dokumentation des Sonderanwalts Kenneth Starr über die Lewinsky-Affäre freizugeben. Das Weiße Haus hat dies als versuchte Vorverurteilung des Präsidenten scharf kritisiert. » Fortsetzung

  • Kommentar: Das Internet als neuer Pranger
  • US-Bürger haben genug von der Lewinsky-Affäre

  • Fusion mit Rekordzahlen - Aktionäre entscheiden über . . .

    Autohochzeit von
    Daimler und Chrysler

    Stuttgart - Mit Rekordzahlen geht Daimler-Benz in die Ehe mit dem US-Hersteller Chrysler. Deutschlands führender Industriekonzern strebt auch 1998 neue Bestmarken an, wie Daimler-Chef Jürgen Schrempp am Freitag in Stuttgart sagte.

    Die größte Autohochzeit des Jahrhunderts erreichte zugleich die Ziellinie: In Stuttgart und im amerikanischen Wilmington kamen die Aktionäre zusammen, um über den Zusammenschluß zum drittgrößten Fahrzeughersteller der Welt zu entscheiden. Die Chrysler-Aktionäre haben die Elefantenhochzeit mit überwältigender Mehrheit von 97,5 Prozent der abgegebenen Stimmen gebilligt. Auch bei Daimler-Benz zeichnet sich eine Zustimmung ab: Die Aktionäre haben die Fusion mit Chrysler begrüßt und sie ein historisches Ereignis genannt. » Fortsetzung

  • Stichwort: Chrysler
  • Chronik: Auf und Ab von Daimler-Benz

  • Fischstäbchen-Typen wollen mütterliche Frauen

    Hamburg - Männer, die am liebsten Fischstäbchen essen, stehen auf mütterliche Frauen, schreibt jedenfalls das Magazin "Für Sie - Junge Küche" unter Berufung auf amerikanische Untersuchungen. Männer mit einer Vorliebe für Hamburger mögen eher coole Mädels, berichtete das Blatt am Freitag weiter. Wie man Männer an ihrem Leibgericht erkenne, hätten US-Freizeitforscher an der Universität Boston herausgefunden. Danach seien Fischstäbchen-Typen in ihren Herzen kleine Jungen geblieben, die auf gefühlvolle Fürsorge hofften. Hamburger-Typen dagegen brauchten Action und suchten Frauen, die sie erobern müßten. Und bei ihnen müsse alles immer ganz schnell gehen.

    "Männer, die sich gerne eine Pizza bestellen, wollen immer gleich in die vollen gehen. Spaß ist angesagt bis zur Albernheit", hieß es weiter. Der Salat-Typ bleibe stets vernünftig und neige zur intelligenten Anmache. "Richtig süß sind dagegen Marmeladen-Typen: Sie brauchen zwar viel Streicheleinheiten, sind dafür aber großmütig und warmherzig." Der Feinschmecker-Typ kenne sich bei Weinen besser aus als bei Frauen. In der Beziehung beanspruche er trotzdem die Führung. Etwas einfacher gehe es da mit Männern, die am liebsten Kartoffelsuppe schlürften. Weil sie selber nicht raffiniert seien, fielen sie auf jede Raffinesse herein. dpa

  • Weltmeisterschaft der Grimassenschneider

  • geprüft.
    Abrufzahlen
    August 98:
    Besuche:         953.555
    Seitenabrufe: 2.422.474
    Letzte Änderung: 19.09.1998 00:02 von aj

    » Aktuelle Ausgabe | vorherige Ausgabe vom 17.09.1998 | ältere Ausgaben