IVWPixel Zählpixel

Wie Sie ganz einfach Ihre Telefonkosten senken

Bei Anruf Sparen

Koblenz - Daß sich mit den neuen Telefongesellschaften eine Menge Geld sparen läßt, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Trotzdem nutzen laut Umfragen nur knapp 5 Prozent der Telefonkunden die Kostenvorteile auch wirklich regelmäßig aus. Zu verwirrend und kompliziert scheint das Hantieren mit Call-by-Call, Preselection und anderen böhmischen Dörfern. Wie Sie ohne großen Aufwand saftig Geld sparen, wollen wir Ihnen diese Woche in unserem Surftip demonstrieren.

Modell 1: Einfach loslegen

Sie möchten ihre Telefonrechnung drücken, verspüren aber wenig Lust, sich bei Anbietern anzumelden oder durch separate Rechnungen zusätzliches Chaos im Briefkasten zu haben?

Kein Problem: zwar bleiben für Sie einige Sparmöglichkeiten außen vor, aber schon bei ihrem nächsten Telefonat kann das billiger Anrufen beginnen. Für den Ortstarif bleibt alles beim alten. Hier ist und bleibt die Telekom der preisgünstigste Anbieter, sieht man von einigen regionalen Angeboten in Köln, Düsseldorf und anderen Großstädten ab.

Beim Regio 50-Tarif nutzen Sie künftig Arcor. Dazu wählen Sie lediglich die Arcor-Vorwahl 01070 und danach die vollständige Rufnummer des Gesprächspartners samt führender Null. Also etwa 01070-0261-3921111 für unsere Hotline. Einen Vertrag brauchen Sie mit Arcor nicht abzuschließen, die angefallenen Kosten werden automatisch mit der übernächsten Telekom-Rechnung eingezogen. Der Vergleich in Pfennig pro Minute ist eindeutig (blau: Arcor, magenta: Telekom): Mo-Fr von 9 bis 18 Uhr: 15 (24,2 bis 27,9) , Mo-Fr von 5-9 und 18-21 Uhr: 11 (16,1), 21-2 Uhr und am Wochenende: 7,5 (12,1 bis 16,1). Wichtig: pro Gespräch fällt bei Arcor ein Aufschlag von 6 Pfennigen an. Bei ganz kurzen Gesprächen (unter einer Minute) kann also ausnahmsweise mal die Telekom die Nase vorn haben.

Bleiben noch die Ferngespräche. Hier ist tagsüber Mobilcom mit 19 Pfennig (Telekom: 51,9 - 55,8) pro Minute nach wie vor einer der günstigsten Anbieter ohne Voranmeldung. Einfach die 01019 vorwählen, fertig! Nach 18 Uhr und am Wochenende dann zu Teldafax (Vorwahl 01030). 14 Pfennig pro Minute kontra 20,2 bis 32,3 bei der Telekom. Auch hier zieht in beiden Fällen die Telekom die angefallenen Gebühren mit ein. Wer einen Einzelverbindungsnachweis hat, findet darin auch gleich die über die Fremdanbieter geführten Gespräche.

Ein Tip zum Schluß: Schauen Sie in den nächsten Tagen unbedingt auch mal bei Talkline (01050) vorbei. Der Anbieter kündigt zwischen 21 und 23 Uhr einen Kampfpreis von 9 Pfennig/min. für bundesweite Ferngespräche an, und das ebenfalls ohne Anmeldung. Details sollen auf der Website in Kürze zu finden sein.

Modell 2: Anmelden und zusätzlich sparen

Sie müssen sich telefonisch oder online bei einzelnen Anbietern anmelden, sparen dadurch aber bei Ferngesprächen zusätzlich. Mindestumsätze oder Verpflichtungen gibt es nicht. Im Einzelfall müssen Sie mit separaten Rechnungen leben.

Bei Ortstarif und Regio 50 - also allen Orten in 50 km Umkreis, die sie nicht mehr zum City-Tarif der deutschen Telekom erreichen - halten Sie sich wie in unserem ersten Modell an Telekom und Arcor. Hier lassen sich keine weiteren Einsparungen mehr erzielen.

Noch deutlich billiger wird's dann aber für Ferngespräche. Unter der Woche empfehlen sich abendliche Telefonate über Interoute. Von 20 bis 8 Uhr wird's hier mit 12 Pfennig pro Minute nochmal zwei Pfennig billiger als bei Teldafax und bis zu 20 Pfennige günstiger als bei der Telekom! Für diesen EasyRoute-Tarife können Sie sich direkt auf der Webseite anmelden und erhalten monatlich eine separate Rechnung. Vor 20 Uhr nutzt man am besten Mobilcom (01019) für 19 Pfennige oder spart alle 60 Sekunden einen weiteren Pfennig, indem man sich für den "Für immer 18"-Tarif bei Talkline (01050) freischalten läßt.

Am Wochenende ist dann der neue Anbieter Tele 2 (01013) der Preisbrecher schlechthin. Nur 10 Pfennige pro Minute rund um die Uhr. Kleiner Wermutstropfen: so ein Billigtarif lockt zahllose Interessenten an. Mit über 350.000 Kunden (Eigenangabe) ist das Tele 2-Netz momentan voll ausgelastet, Neuanmeldungen werden deshalb nur sehr zögerlich bearbeitet. Bis zum Jahresende sollen aber wieder zusätzliche Kapazitäten frei werden. Bis dahin bleibt als Ausweichmöglichkeit anmeldefrei Teldafax mit 14 Pfennig pro Minute unter 01030.

Spartarife für Handy und Ausland

Sie rufen oft vom Festnetz aus Handynummern an oder telefonieren ins Ausland? Auch hierfür haben wir zwei kurze Spartips parat:

Egal ob D1, D2 oder E-Plus - die billigsten Anrufe vom Handy ins Festnetz erhalten Sie derzeit bei Viatel. Die Homepage ist bislang leider nur auf Englisch verfügbar, kommentierte Tarife in deutscher Sprache finden Sie aber hier. Werktags von 9 bis 18 Uhr zahlen Sie bei Viatel 73 Pfennig pro Minute, wenn Sie jemanden auf seinem Handy anrufen, später am Abend und am gesamten Wochenende sogar nur 36 Pfennig. Zum Vergleich: die Telekom nimmt tagsüber 96 Pfennige für D1/D2 und sogar 1,32 DM für E-Plus-Telefonate, zu den übrigen Zeiten immer noch 48 bzw. rund 60 Pfennig. Satte Ersparnisse im zweistelligen Prozentbereich also!

Was Auslandstelefonate betrifft, ist das Tarifdickicht leider sehr ausgeprägt. Hier verzichten wir gerade wegen der sich ständig ändernden Angebote auf einen konkreten Tip. Statt dessen raten wir zum Klick bei Billiger Telefonieren. Hier können Sie gleich auf der Einstiegsseite den konkreten Zeitpunkt und das Zielland Ihres Telefonats auswählen und erfahren in Form einer übersichtlichen Tabelle, wo und über welchen Anbieter Sie am meisten sparen.

Ausführliche Tips für den Profi

Tarifvergleiche: nicht immer so übersichtlich.   

Sie vertrauen unseren Tips nicht? Wollen's im Einzelfall noch genauer wissen? Kein Problem, schließlich kamen mit den neuen Tarifen auch etliche neue Websites, die alle Angebote auf Herz und Nieren abklopfen. Alle wichtigen Tarifvergleiche, Spar-Softwares und Telefonanbieter finden Sie kommentiert in unserer Linkdatenbank Telefonieren. Als vorbildlicher Vertreter sei an dieser Stelle Telefonieren '98 herausgegriffen. Jeder Telefongesellschaft wird hier eine eigene Seite gewidmet, ausführlich werden Fallstricke und Lichtblicke auseinanderklamüsert.

Übrigens: die Telekom plant derzeit massive Preissenkungen für Ferngespräche. Beachten Sie hierzu unseren ausführlichen Artikel. Aber jetzt haben wir Sie lange genug vom Telefonieren abgehalten. Also: greifen Sie zum Hörer... und sparen Sie!

ar - Screenshots: red.

  • Im Reich der Fantasie - Werwölfe, Elfen und Gänsehaut (Vorwoche)

  • Letzte Änderung: 29.10.1998 14:20 von ar
    Navigations-Seite: RZ-Online auf einen Blick Homepage des Tages Nachrichten aus aller Welt Newsticker mit dpa-Kurzmeldungen Aktuelle Wetter-Vorhersage Haitzinger-Karikatur Leserbrief schreiben Zur aktuellen Homepage Navigations-Seite: Alles auf einen Blick Zum Anfang dieser Seite und zu weiteren Links Leserbrief schreiben Zur aktuellen Homepage