IVWPixel Zählpixel

Fröhliches Verwirrspiel um Trainerjob in Südafrika

Wie denn nun, Berti?

Berti Vogts als Schauspieler im "Tatort".   

Johannesburg - Ex-Bundestrainer Berti Vogts hat gegenüber dem südafrikanischen Fußball-Verband (SAFA) erneut sein Interesse bekunden lassen, Nationaltrainer des Landes zu werden.

Wie SAFA-Geschäftsführer Danny Jordaan am Donnerstag gegenüber dpa erklärte, liege ein entsprechendes Fax von einem Verbindungsmann von Vogts vor. Bei einem Europa-Besuch will Jordaan in der kommenden Woche ein Gespräch mit dem vor sieben Wochen zurückgetretenen Bundestrainer führen.

"Land sehr, sehr reizvoll"

Am Mittwoch hatte Vogts Gespräche mit dem südafrikanischen Verband dementiert und gesagt: "Ich habe mich nicht selbst ins Gespräch gebracht und werde das auch nicht tun." Tatsächlich hatte es in einem ersten Fax des Verbindungsmanns an den SAFA geheißen, Vogts habe ein "sehr großes Interesse" an dem Traineramt in Südafrika. In der Donnerstags-Ausgabe der "Welt" wird Vogts mit der Aussage zitiert: "Das Angebot ist sehr, sehr interessant und das Land sehr, sehr reizvoll."
dpa

Geändert am 29. Oktober 1998 16:08 von ar
Navigations-Seite: RZ-Online auf einen Blick Alles zur Fußball-Bundesliga Alles zur Formel 1 Aktuelle Agenturmeldungen zum Sport Leserbrief schreiben Zur Homepage Sport-Homepage von RZ-Online