IVWPixel Zšhlpixel

Drafi Deutscher erlitt Schlaganfall

Schlagersänger auf der Intensivstation außer Lebensgefahr

Hamburg - Der Schlagersänger und Songschreiber Drafi Deutscher ("Marmor, Stein und Eisen bricht") liegt nach zwei Schlaganfällen in einer Hamburger Klinik auf der Intensivstation. Wie seine Plattenfirma G.I.B. (Unterhaching) am Dienstag bestätigte, erlitt der 52jährige am vergangenen Donnerstag einen ersten Schlaganfall, dem am Sonntag ein zweiter folgte. Deutschers Manager Wolfgang Heer habe den Musiker aus dessen Haus in Walsrode ins Krankenhaus gebracht. Nach Aussagen der Ärzte sei Deutscher mittlerweile außer Lebensgefahr, so daß von einem baldigen Genesungsverlauf ausgegangen werden könne. Er werde im Anschluß an den Klinikaufenthalt eine Kur antreten.

Drafi Deutscher habe gerade mit dem Krefelder Sänger Stefan Koerber eine CD produziert, sagte Deutschers Produzent Chris Evans- Ironside am Dienstag in Hamburg. Er rechne jedoch nicht damit, daß die CD noch dieses Jahr fertig werde. "Drafi braucht in den nächsten Wochen absolute Ruhe", sagte Evans-Ironside.

Der Musiker hat in den mehr als dreißig Jahren seiner Karriere fast alle Höhen und Tiefen erlebt. Der in Berlin geborene Drafi Deutscher wuchs als Heimkind auf, mußte sich nach dem Schulabschluß mit Gelegenheitsarbeiten über Wasser halten und lebte währenddessen in einem Obdachlosenasyl. Sein ganzes Interesse galt der Musik. Deutscher spielte schon mit 13 Jahren die Hits seiner Idole Elvis Presley, Bill Haley und Jerry Lee Lewis. Mit angeklebtem Schnurrbart - um älter zu wirken - und gefälschten Papieren absolvierte er im selben Jahr eigene Auftritte. Bei einem Talentwettbewerb wurde er als 17jähriger entdeckt.

"Marmor, Stein und Eisen bricht"

Seine erste Platte "Teeny" schaffte schon den Sprung in die deutsche Hitparade, noch erfolgreicher wurden Songs wie "Shake Hands" (1964). Der ganz große Durchbruch gelang ihm jedoch 1965 mit mit dem Hit "Marmor, Stein und Eisen bricht".

Mehrfach geriet der Sänger, Komponist und Produzent wegen privater Tiefschläge ins Straucheln, doch irgendwie ging es immer weiter. Scheidungen, Erregung öffentlichen Ärgernisses, Drogen und happige Steuerschulden - vor allem der Boulevardpresse lieferte das skandalträchtige Leben des Musikers oft dicke Schlagzeilen. Förderlich war dabei auch der Werdegang Deutschers, der einiges einer klassischen Tellerwäscher-Karriere aufweisen kann.

Erster Absturz 1966

Der erste Absturz kam 1966: Auf einem Balkon sorgte der nackte Star für Aufsehen, Deutscher ("Ich war total besoffen") wird wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses verurteilt. Fünf Jahre dauert es bis zum mäßigen Comeback, Deutscher verlegt sich fortan auf das Komponieren. Und unter Pseudoynmen wie "Kurt Gebegern", "Hektor von Usedow" oder "Jack Goldbird" kehrte der Erfolg zurück. Der Mann mit dem Schlapphut war zwischenzeitlich einer der erfolgreichsten deutschen Songschreiber ("Mama Leone", "Jenseits von Eden") und macht in den 80er Jahren auch wieder eigene Platten.

Spektakuläre Scheidung

Wegen Besitzes von Kokain mußte er allerdings bald darauf kräftig in die Tasche greifen, seine zweite Ehe mit Isabel Varell ging in die Brüche, und Gerichtsvollzieher suchten die Hamburger Villa des überschuldeten Künstlers auf. Gleichzeitig bezichtigte Deutscher seine Ex-Frau, ein lesbisches Verhältnis mit einer Fernseh-Ansagerin gehabt zu haben.

Nach der spektakulären Scheidung wurde es merklich ruhiger um Drafi Deutscher. Erst in den vergangenen zwei Jahren übernahm der Sänger wieder Auftritte.

dpa - Archivfoto: dpa
Gešndert am 24. November 1998 12:52 von aj
Navigations-Seite: RZ-Online auf einen Blick Homepage des Tages Newsticker mit dpa-Kurzmeldungen Aktuelle Wetter-Vorhersage Haitzinger-Karikatur Leserbrief schreiben Zur aktuellen Homepage Navigations-Seite: Alles auf einen Blick Zum Anfang dieser Seite und zu weiteren Links Leserbrief schreiben Zur aktuellen Homepage