IVWPixel Zählpixel
DPA-Kurzmeldungen
Kinoprogramm, Filmgalerie, Veranstaltungskalender und Kultur
Sportnachrichten, Bundesliga und Formel 1
Surfen im Netz
Inhaltsverzeichnis: RZ-Online auf einen Blick Preisliste, (Gratis-) Abo bestellen, Abo-Form wechseln Das Firmen-Netz Private Homepages S-Internet
Donnerstag, 3. Dezember 1998 Wetter   Karikatur   Rhein-Zeitung
Geschenktips
von A bis Z
Shuttle-Start
abgebrochen
Zinsen
gesenkt
Bewährung
für Coolio
Wie hat sich die
Erde aufgerichtet?
Tour-Termine
im Dezember



















Zwei Geiselnahmen: Bank überfallen und Bus gekapert

Alle Geiseln unverletzt frei

Das Fluchtauto der zwei schwerbewaffneten Gangster von Bad Pyrmont wurde entdeckt, nachdem die beiden Geiseln freigelassen worden waren.

Bad Pyrmont/Bochum - Die Serie spektakulärer Geiselnahmen reißt nicht ab: Am Donnerstag brachten zwei schwerbewaffnete Bankräuber zwei Angestellte einer Volksbank in Bad Pyrmont in ihre Gewalt und flüchteten mit ihnen durch verschiedene Bundesländer.

In Rüdesheim ließen sie am Mittag die Geiseln frei und flüchteten zu Fuß weiter. Vorher hatten sie mit Erschießung der beiden Bankangestellten für den Fall gedroht, daß sie Polizeifahrzeuge oder Beamte sähen. Am Abend wurden nach Hinweisen aus der Bevölkerung in Rüdesheim und Umgebung dann drei Verdächtige festgenommen. In Wattenscheid kaperte am selben Tag ein Mann einen Linienbus mit Fahrer. Er wurde am Mittag überwältigt. Verletzte gab es nicht. Erst am Montag hatten in München zwei bewaffnete Täter einen Drogeriemarkt überfallen und auch Geiseln genommen. » Fortsetzung


Just running: Die aktuellen Filmstarts

Zwischen Kerzen und Kaufrausch

kino-top
Kerzen, Plätzchen, Shoppingstress - das ist zur Zeit angesagt. Ins Kino geht man allenfalls mit den lieben Kleinen; wie alle Jahre wieder beherrschen (gute!) Zeichentrickfilme die Leinwände. Für Hardcore-Cineasten gibt`s trotzdem auch in dieser Adventswoche neues Filmfutter.

Der Geschmack ist allerdings unterschiedlich: Hollywood schickt mit dem Frankenheimers Thriller "Ronin" eher Mager-Kost - trotz Stars wie Robert DeNiro und Sternchen wie Katie Witt. Die deutsche Filmindustrie dagegen tischt ungewohnt üppig auf: Nina Grosses elfmillionenteurer "Feuerreiter" serviert uns das Leben des Dichter-Revolutionärs Hölderlin ganz romantisch. Aus Nordirland dräut´s dunkel herüber: Die Krimi-Komödie "Starkey" ist voll schwarzem Humor und ein ebenso gelungenes filmisches Kontrastmittel zur Weihnachtszeit wie der "echte" amerikanische Indianerfilm "Smoke Signals". (to)

Das RZ-Online-Spiel mit Preisen!


Ötzi hatte Würmer - und ein Hausmittel

London - Der Gletschermann Ötzi litt an Würmern, die Durchfall und Bauchschmerzen verursachen. Doch er hatte auch ein Hausmittel dagegen. Das fand der italienische Forscher Luigi Capasso bei der Untersuchung der rund 5.000 Jahre alten prominenten Mumie heraus, wie er im britischen Fachmagazin "Lancet" berichtet. Ötzi habe diese sogenannten Peitschenwürmer mit Pilzen bekämpft.

Neben der Eismumie lagen zwei walnußgroße Klumpen, die sich als Birkensporling herausstellten. Dieser Pilz enthält natürliche Abführmittel und Öle, die die Würmer abtöten. Andere Forscher hatten schon früher vermutet, daß Ötzi den Pilz als blutstillendes und antibiotisches Mittel nutzte. Zudem war in Ötzis Reisegepäck schon vor einigen Jahren ein Zunderschwamm gefunden worden. Diesen Pilz soll er nach Meinung vieler Forscher zum Feuermachen genutzt haben. dpa

  • PC beantwortet die Frage: "Bin ich schön?"
  • Navigation Navigations-Seite: Alles auf einen Blick Zum Anfang dieser Seite und zu weiteren Links E-Mail-Adressen Leserbrief schreiben
    Letzte Änderung: 04.12.1998 00:02 von aj

    » Aktuelle Ausgabe | vorherige Ausgabe vom 2.12.1998 | ältere Ausgaben