IVWPixel Zählpixel
DPA-Kurzmeldungen
Kinoprogramm, Filmgalerie, Veranstaltungskalender und Kultur
Sportnachrichten, Bundesliga und Formel 1
Surfen im Netz
Inhaltsverzeichnis: RZ-Online auf einen Blick Preisliste, (Gratis-) Abo bestellen, Abo-Form wechseln Das Firmen-Netz Private Homepages S-Internet
Montag, 14. Dezember 1998 Wetter   Karikatur   Rhein-Zeitung
Verhandlungen
über Atomausstieg
Druck auf
Kidnapper
Krawalle
in Toulouse
Audi: Neuer
Allrad-Kombi
Herbstmeister
schockt Liga
Jetzt
im Kino



















Clinton in Nahost - Netanjahu verzögert Abkommen

Spiel auf Zeit gefährdet Frieden

Anklicken zum VergrößernJerusalem - US-Präsident Bill Clinton hatte sich alles so schön vorgestellt. Seine Reise nach Israel und in die Autonomiegebiete der Palästinenser sollte ein Höhepunkt des vor zwei Monaten in Wye River wieder in Gang gesetzten Friedensprozesses werden.

Statt dessen wurde er Zeuge einer Etappe in der nicht abreißenden Kette der Krisen des Friedensprozesses im Nahen Osten. In seinem risikoreichen Spiel mit der Zeit verzögert der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu die Verwirklichung des Abkommens immer weiter und nimmt dabei in Kauf, daß der Frieden endgültig irreparabel geschädigt wird. Clinton mußte einsehen, daß auch seine Anwesenheit vor Ort daran offenbar nichts ändern kann. » Fortsetzung

  • Impeachment-Verfahren: Clinton will Kompromiß mit Kongreß

  • Neue Geräte für die Musik aus dem Internet

    Hits zum Downloaden

    Die Musikindustrie hat einen neuen Alptraum: Keiner kauft mehr CDs, weil Millionen Menschen sich ihre Lieblings-Hits aus dem Internet holen - kostenlos. Dieser Vorgang ist technisch schon länger machbar und auch Praxis - zum Mißfallen von Plattenfirmen und Künstlern, denen auf diese Weise Tantiemen entgehen.

    Doch war es den Musikkopierern bisher nur unter erhöhtem Aufwand möglich, die Klangdateien von der Festplatte des heimischen Computers herunterzubekommen, um diese etwa über einen CD-Player abzuspielen. Sogenannte MP-Player aber machen diesen Vorgang jetzt zum Kinderspiel. Eine "Katastrophe für die Musikindustrie" nennt Martin Schaefer, Geschäftsführer des Bundesverbandes der Phonographischen Wirtschaft (IFPI) in Hamburg, den MP-Player und die dazu passenden Musikdateien aus dem Internet. » Fortsetzung

  • Linktips: Internet-Radio
  • Linktips: Musik

  • "100 Wörter des Jahrhunderts"

    Berlin - Wörter wie Aids, Beat und Perestroika haben das 20. Jahrhundert mitgeprägt. Sie gehören zu den "100 Wörtern des Jahrhunderts", die von einer Jury im Auftrag der Gesellschaft für deutsche Sprache ausgewählt worden sind. Zu den anderen Wörtern gehören Holocaust, Eiserner Vorhang, Pille, Bikini, schwul, Single, Mondlandung, Klimakatastrophe, Doping, Kaugummi, Wende und Führer. Die 100 Wörter, Namen oder Begriffe sollen das jetzt zu Ende gehende 20. Jahrhundert beschreiben oder charakterisieren.
    » Fortsetzung

  • Jeder Zehnte hat Sex im Büro
  • Navigation Navigations-Seite: Alles auf einen Blick Zum Anfang dieser Seite und zu weiteren Links E-Mail-Adressen Leserbrief schreiben
    Letzte Änderung: 15.12.1998 00:02 von aj

    » Aktuelle Ausgabe | vorherige Ausgabe vom 13.12.1998 | ältere Ausgaben