IVWPixel Zählpixel

Die erste Dunkelhaarige

"Tagesschau"-Sprecherin Susanne Daubner gab "Debüt"

Hamburg - Souverän und mit ernster Miene hat Susanne Daubner als erste dunkelharrige Sprecherin der ARD-Nachrichtensendung "Tagesschau" am Dienstag um 13.00 Uhr ihr "Debüt" gegeben. Ohne Hast oder Versprecher verlas die 37 Jahre alte Moderatorin vom Ostdeutschen Rundfunk Brandenburg (ORB) die wichtigsten Nachrichten des Tages. Dunkle Haare, Kurzhaarschnitt, braune Augen unter kräftigen Augenbrauen, dazu bekleidet mit einem dunkelbraunen Blazer mit dunklem T-Shirt: So präsentierte Susanne Daubner einen neuen Typ in der erfolgreichsten Nachrichtensendung im deutschen Fernsehen.

Anklicken zum Vergrößern Die Moderatorin bringe für ihre neue Aufgabe "hervorragende Voraussetzungen mit", hatte Bernhard Wabnitz, seit Januar neuer Chefredakteur von ARD-Aktuell als Nachfolger von Ulrich Deppendorf, bei ihrer Ernennung Ende November gelobt. Die Arbeit vor Kamera und Mikrophon seien ihr bestens vertraut. "Sie besitzt eine souveräne und professionelle Ausstrahlung", meinte Wabnitz, was die Sprecherin jetzt bei ihrem ersten Auftreten in der "Tagesschau" bestätigte.

Nachfolge von Wilhelm Wieben

Susanne Daubner wurde in Halle geboren und machte nach dem Abitur zunächst eine kaufmännische Berufsausbildung. 1987 schloß sie in Berlin eine Sprecherausbildung ab und begann dann ihre Laufbahn beim damaligen DDR-Sender DT 64 als Nachrichtensprecherin und Moderatorin von Musik- und Magazinsendungen. Im Juni 1989 flüchtete sie aus der DDR und kam im Oktober als Sprecherin zum Sender Freies Berlin. Seit 1992 arbeitete sie für den ORB in Potsdam. Die Moderatorin hat die Nachfolge von "Tagesschau"-Sprecher Wilhelm Wieben übernommen, der Ende Juni 1998 seinen letzten Auftritt in der Sendung hatte.
dpa - Foto: dpa
Geändert am 5. Januar 1999 15:33 von aj
Navigations-Seite: RZ-Online auf einen Blick Homepage des Tages Newsticker mit dpa-Kurzmeldungen Aktuelle Wetter-Vorhersage Haitzinger-Karikatur Leserbrief schreiben Zur aktuellen Homepage Navigations-Seite: Alles auf einen Blick Zum Anfang dieser Seite und zu weiteren Links Leserbrief schreiben Zur aktuellen Homepage