IVWPixel Zählpixel [an error occurred while processing this directive]

Mandatsentzug läßt Beck kalt:

"Ich bin ein Schlachtroß"

Erfurt/Sonneberg - Die 58jährige Sonnebergerin Almuth Beck (PDS) ist seit Donnerstag die erste bundesdeutsche Abgeordnete, der wegen Spitzeltätigkeiten für die Stasi ein Landtagsmandat entzogen wurde. Die Landtagsentscheidung läßt die einstige Klassenkämpferin jedoch rein äußerlich kalt. "Ich bin ein altes Schlachtroß, mich ficht das nicht an. Ich gehe vor Gericht", sagte die Geschlagene, die sich selbst als Überzeugungstäterin sieht. Voller Hingabe für "ihren" Staat DDR habe sie stets gearbeitet.

Die studierte Pädagogin Beck, im Oktober 1940 in Sonneberg geboren, war seit 1965 im Rat des Kreises Sonneberg als Kaderleiterin in der Abteilung Volksbildung tätig. Nach ihrem Studium an der Friedrich-Schiller-Universität Jena hatte sie - wie auch in den ersten beiden Nachwendejahren - als Lehrerin gearbeitet. In ihrer Zeit im Rat des Kreises hatte sie eine Verpflichtungserklärung für die Stasi unterschrieben, die sie selbst lediglich als "Schweigeerklärung" im Rahmen ihrer dienstlichen Kontakte mit dem DDR-Geheimdienst bezeichnet. "Ich habe niemandem geschadet", lautet ihre Standard-Erklärung.

Wenn ihre Partei Almuth Beck auch auf dem Klageweg vor das Thüringer Verfassungsgericht unterstützt, so ist die Abgeordnete PDS- intern längst nicht unumstritten. Bei der Aufstellung der Landesliste im März fiel Beck gleich zweimal durch. Zuvor war der widerborstigen Polterfrau von der Parteispitze vergeblich nahegelegt worden, ihre Kandidatur zurückzunehmen.

Konterfei der "biederen Großmutter"

Allerdings wird das Konterfei der "biederen Großmutter" (Ministerpräsident Bernhard Vogel, CDU) - unabhängig vom Ausgang ihrer Verfassungsklage - im Wahlkampf vor den nächsten Landtagswahlen wieder auf den Plakaten prangen. Im Wahlkreis Sonneberg kandidiert sie auf Wunsch der dortigen PDS-Altkader für ein Direktmandat. Die stellvertretende PDS-Bundesvorsitzende Gabriele Zimmer führte Mentalitätsgründe für diese umstrittene Entscheidung an: "Das versteht nur, wer Sonneberg kennt."

dpa

Geändert am 29. April 1999 16:49 von aj
Navigations-Seite: RZ-Online auf einen Blick Nachrichten-Überblick Newsticker mit dpa-Kurzmeldungen Aktuelle Wetter-Vorhersage Haitzinger-Karikatur Leserbrief schreiben Zur aktuellen Homepage Navigations-Seite: Alles auf einen Blick Zum Anfang dieser Seite und zu weiteren Links Leserbrief schreiben Zur aktuellen Homepage