IVWPixel Zählpixel [an error occurred while processing this directive]

Böse Überraschung am Baggersee:

41 Autos verbrannt

Hürth - 41 Autos, die Badegäste auf einer Wiese nahe einem Baggersee im rheinischen Hürth geparkt hatten, sind am Sonntag nachmittag in Flammen aufgegangen. Das Feuer war offenbar entstanden, als der heiße Katalysator eines Wagens das ausgetrocknete Gras in Brand steckte.

Anklicken zum Vergrößern

Die Flammen griffen auf ein 800 Quadratmeter großes Areal über und entzündeten die Autos. 18 weitere Fahrzeuge wurden den Angaben zufolge durch Ruß in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden wird auf 1,5 Millionen Mark geschätzt.

Feuerwehrleute verletzt

Zwei Feuerwehrleute erlitten bei dem Einsatz Verletzungen. Die Löscharbeiten gestalteten sich nach den Worten des Einsatzleiters anfangs schwierig, weil Hydranten zugeparkt waren und die Löschfahrzeuge wegen zu enger Zufahrten nicht schnell genug zum Brandort vordringen konnten.

Gleichzeitig hatte die Polizei alle Hände voll zu tun, Autobesitzer davon abzuhalten, ihre Fahrzeuge auf eigene Faust aus der Brandzone zu fahren und sich dabei in Lebensgefahr zu begeben. Auch rund 1.000 Schaulustige aus dem Strandbad am Otto-Maigler-See machten den Einsatzkräften die Arbeit schwer, sagte der Einsatzleiter.

dpa; Foto: dpa

Geändert am 18. Juli 1999 21:14 von jo
Navigations-Seite: RZ-Online auf einen Blick Nachrichten-Überblick Newsticker mit dpa-Kurzmeldungen Aktuelle Wetter-Vorhersage Haitzinger-Karikatur Leserbrief schreiben Zur aktuellen Homepage