IVWPixel Zählpixel [an error occurred while processing this directive]
  • Stichwort: Rote Armee Fraktion
  • Gesuchtes RAF-Mitglied erschossen

    Horst Ludwig Meyer starb bei Schusswechsel mit der Polizei

    Wien/Karlsruhe - Das am Mittwoch bei einem Schusswechsel mit der Polizei in Wien erschossene mutmaßliche RAF-Mitglied Horst Ludwig Meyer war in Begleitung von Andrea Martina Klump, die ebenfalls der terroristischen Roten Armee Fraktion (RAF) angehört haben soll.

    Anklicken zum Vergrößern
    Ein Kriminalbeamter untersucht Meyers Leiche.

    Die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe will nach Angaben ihrer Sprecherin Eva Schübel nun ihrerseits anhand von Fingerabdrücken die Identität der festgenommenen Frau überprüfen. Falls es sich tatsächlich um Klump handle, komme die Stellung eines Auslieferungsantrags in Betracht. Andrea Klump wird von der deutschen Justiz per Haftbefehl im Zusammenhang mit der Ermordung des Vorstandssprechers der Deutschen Bank, Alfred Herrhausen, im November 1989 gesucht. Außerdem wird ihr die Beteiligung an einem versuchten Anschlag auf eine von US-Soldaten besuchte Discothek in Spanien im Jahr 1988 sowie Mitgliedschaft in der RAF vorgeworfen. Hauptvorwurf im Haftbefehl gegen Meyer war die Beteiligung an der Ermordung des Siemens-Managers Karl Heinz Beckurts im Jahr 1986.

    Drei weitere mutmaßliche RAF-Terroristen gesucht

    Anklicken zum Vergrößern
    Andrea Martina Klump (Fahndungsfoto)

    Das Paar war am Mittwoch nach Hinweisen aus der Bevölkerung in der österreichischen Hauptstadt gestellt worden. Was das seit langem untergetauchte Duo in Wien unternehmen wollte, ist nach Darstellung von Innenminister Karl Schlögl unklar. Die beiden mutmaßlichen Terroristen hätten seit längerem nicht näher bekannte Beobachtungen im Wiener Vorort Donaustadt angestellt. In der Nähe befinden sich zwei Banken und die internationale UNO-City, das Wiener Standbein der Vereinten Nationen.

    Nach Angaben der Bundesanwaltschaft wird nach drei weiteren mutmaßlichen RAF-Terroristen öffentlich gefahndet. Gegen Ernst-Volker Staub und Daniela Klette bestehen Haftbefehle wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung, gegen Sabine Callsen zudem wegen eines Sprengstoffanschlags auf eine Hamburger US-Rüstungsfirma im Jahr 1985. Gegen einige wenige weitere Personen werde nicht- öffentlich gefahndet, sagte die Sprecherin.

    dpa - Foto: dpa

    Geändert am 16. September 1999 12:01 von aj
    Navigations-Seite: RZ-Online auf einen Blick Nachrichten-Überblick Newsticker mit dpa-Kurzmeldungen Aktuelle Wetter-Vorhersage Haitzinger-Karikatur Leserbrief schreiben Zur aktuellen Homepage Navigations-Seite: Alles auf einen Blick Zum Anfang dieser Seite und zu weiteren Links Leserbrief schreiben Zur aktuellen Homepage