IVWPixel Zählpixel [an error occurred while processing this directive]

Van Lierde gewinnt "Ironman" auf Hawaii

"Leichtfuß" lief allen davon

Anklicken zum Vergrößern
Luc van Lierde: Gänsehaut wie 1996

Hawaii - Der "heiße Tanz" auf den Lavafeldern von Hawaii entpuppte sich für Luc Van Lierde als Spaziergang. Erstaunlich locker und leichtfüßig bewältigte der Belgier den größten Härtetest der Welt und triumphierte mit über fünf Minuten Vorsprung beim legendären Ironman auf Hawaii.

Der 30-jährige "Eisenmann" schwenkte freudig die belgische Fahne, als er am Samstagnachmittag (Ortszeit) unter dem Jubel der Zuschauer nach 8:17:17 Stunden die Ziellinie überquerte und gleich seiner Frau daheim die frohe Botschaft per Handy übermittelte.

Comeback nach Verletzungspech

"Wie bei meinem Sieg 1996 habe ich beim Zieleinlauf eine Gänsehaut bekommen", meinte Van Lierde strahlend, "und nach meinem großen Verletzungspech bin ich froh, dass ich ein derartiges Comeback feiern konnte."

Die mit großen Siegchancen in die 23. Ironman-Auflage gestarteten besten deutschen Athleten stürmten diesmal nicht auf das Siegerpodest. Bester Deutscher war Thomas Hellriegel (Bruchsal), der in 8:28:49 Stunden Rang sechs belegte und hinterher völlig ausgepumpt zur Massage schritt. "Ich habe eine Durchschnittsleistung geliefert", so der enttäuschte Champion von 1997, "aber um hier zu gewinnen, muss man in mindestens einer Disziplin etwas Außergewöhnliches leisten."

Anklicken zum Vergrößern
Starke Konkurrenz: 1 470 Triathleten aus 51 Ländern

Hellriegel Sechster, Leder disqualifiziert

Ganz bitter verlief der Auftritt von Lothar Leder. Der Darmstädter, der beim Radfahren noch aussichtsreich auf Platz zwei gelegen hatte, wurde wegen Windschatten-Fahrens und regelwidrigen Überholens von den Rennkommissaren disqualifiziert. Eine Entscheidung, die nach Ansicht vieler Beobachter ein Fehlurteil war. Da Jürgen Zäck (Vallendar) wegen eines Bandscheibenvorfalles nicht starten konnte, bleibt nur die schöne Erinnerung an die Leistungs- Schau der drei deutschen Triathlon-Musketiere von 1997. Damals hatte das Trio die Plätze eins bis drei belegt.

Auch wenn immerhin sechs deutsche Triathleten unter den "Top 20" landeten, gehörte die Showbühne im Insel-Paradies diesmal einem Belgier, einem Kanadier und einem Amerikaner. Nach Van Lierde, der bereits 1996 den Ironman mit Kursrekord (8:04:08) gewonnen hatte, liefen Titelverteidiger Peter Reid (8:22:54) und Tim DeBoom (8:25:42) bei der sportlichen Tortur (3,9 km Schwimmen, 180,2 km Radfahren, 42,2 km Laufen) als Zweiter bzw. Dritter ein.

Reid/Bowden: Knapp am "Ehepaar-Triumph" vorbei

Anklicken zum Vergrößern
Er Zweiter, Sie beste Frau: ein Iron-Couple zum Küssen

Viel hätte nicht gefehlt und der 1978 von Marine-Offizier John Collins ins Leben gerufene Ausdauer-Dreikampf hätte erstmals einen "Ehepaar-Triumph" erlebt. Am Ende verhinderte Van Lierde das Familienfest, da er beim abschließenden Marathon den favorisierten Reid abhängte. Dessen Ehefrau Lori Bowden siegte dank einer tollen Aufholjagd (Marathon- Rekord in 2:59:16) und ließ sich nach zwei zweiten Plätzen 1997 und 1998 erstmals als Ironman-Queen feiern.

"Ich kann es immer noch nicht fassen. Für mich wurde heute ein Traum wahr", sagte Bowden, die im Ziel Peter Reid um den Hals fiel und sich als Belohnung einen Kuss abholte. Später kam dann auch Bares dazu: Mit einem Siegerscheck über 35 000 bzw. 25 000 Dollar für Rang zwei besserten Bowden und Reid ihre Familienkasse auf. Hinter der 32- jährigen Siegerin landeten Karen Smyers (USA/9:20:40) und Fernanda Keller (Brasilien/9:24:30).

Spannung belebt das Ironman-Geschäft

Insgesamt waren 1 470 Triathleten aus 51 Ländern in Kailua-Kona am Start; und bei den Profis zeichnet sich ein neuer Trend ab. "Während es früher nur einen Favoriten gab, so haben nun gleich mehrere Athleten die Chance, hier zu gewinnen", sagte van Lierde. Und diese Spannung belebt das Ironman-Geschäft noch.

Steve Week, dpa

Geändert am 24. Oktober 1999 17:56 von to
Navigations-Seite: RZ-Online auf einen Blick Alles zur Fußball-Bundesliga Alles zur Formel 1 Aktuelle Agenturmeldungen zum Sport Leserbrief schreiben Zur Homepage Sport-Homepage von RZ-Online Navigations-Seite: Alles auf einen Blick Zum Anfang dieser Seite und zu weiteren Links Leserbrief schreiben Zur Homepage