[an error occurred while processing this directive]

Tourneen

Musik-Galerie

Neue CDs

IVWPixel Zählpixel

Blur

Bandmitglieder: Damon Albarn (Gesang), Graham Coxon (Git), Dave Rowntree (Schlagzeug) und Alex James (Bass)

 

Brit-Pop

  • Virgin Records
  • offizielle Homepage
  • Fan-Sites im Netz:
  • FANSITE
  • FANSITE

  • Brit-Pop at its best
    Anklicken zum Vergrößern

    1988 entstand aus einer Schulfreundschaft zwischen Damon Albarn und Graham Coxon die britische Indie-Band Seymour. Beim Erscheinen des Debütalbums "Leisure" im Jahr 1991 war das Duo bereits zum Quartett mutiert und schickte sich an, unter dem Namen Blur die britische Musikgeschichte umzuschreiben.

    Gängige, einfache Gitarren-Stücke, herber Humor und die Untersuchung der Gepflogenheiten ihrer englischen Landsmänner sind charakteristisch für die Band. Dabei wildern Blur in nahezu allen musikalischen Revieren. The Smiths, die Kinks und David Bowie zählen zu ihren erklärten Einflüssen, der stilistische Mix reicht von radiotauglicher Gutelaune-Musik über Disco und Glam bis hin zu Punk.Als exzellente Live-Band füllen die Jungs um Damon Albarn dabei mühelos auch die größten Hallen und Arenen.

    Ab dem Jahr 2000 wurde es etwas ruhiger um die Band. Wohl auch, weil Sänger Damon Albarn zwischenzeitlich seine Stimme dem virtuellen Lead-Sänger der Animé-Band "Gorillaz" lieh. Zur Zeit kursieren Gerüchte, dass Gitarrist Graham Coxon die Band verlassen wird, Albarn und der Rest der Band wollen dazu nichts sagen. Vor kurzem sind die Jungs nach Marokko geflogen, um dort ein neues Album fertigzustellen - Coxon blieb zuhause.


    Aktuelles Album:

    Anklicken zum Vergrößern

    Best Of (2000)

    Discografie (Auszüge):

    Anklicken zum Vergrößern
  • 13 (1999)



    Anklicken zum Vergrößern
  • Blur (1997)



  • Sind Informationen veraltet? Vermissen Sie einen wichtigen Link? Mailen Sie uns!


    Zuletzt geändert von tea@rhein-zeitung.de