[an error occurred while processing this directive]

Tourneen

Musik-Galerie

Neue CDs

IVWPixel Zählpixel

Oasis

Bandmitglieder: Liam Gallagher (Gesang), Noel Gallagher (Git), Gem Archer (Git), Andy Bell (Bass) und Alan White (Schlagzeug)

 

Brit-Pop

  • Sony Music
  • offizielle Homepage
  • Fan-Sites im Netz:
  • FANSITE
  • FANSITE

  • Britische Pop-Lümmel
    Anklicken zum Vergrößern

    Als typische Vertreter des "Brit-Pop" liefern sich Oasis einen ständigen Konkurrenzkampf mit wem auch immer.

    Nach Ex-INXS Sänger Michael Hutchence ("Alles, was ich sagen möchte, ist, ich bin extrem reich und du bist es nicht") und "Blur", die sie - nicht immer fair, nicht immer fein - früher auf dem Kieker hatten, war es in etzter Zeit Robbie Williams ("der dicke Junge von Take That"), mit dem sich vorzugsweise Rüpel Liam anlegte. So bestätigte die Band immer aufs neue ihren Ruf als "böse Jungs"- nicht gerade die feine, englische Art.

    Die Fans aber lieben die Fünf aus Manchester. "Supersonic" war 1994 der erste Chart-Erfolg, und seitdem ging es steil bergauf: "Cigarettes And Alcohol" und "Whatever" stürmten beide die Charts. Mit "(What's The Story) Morning Glory" und "Be Here Now" und zahllosen Chart-Entries insbesondere in Großbritannien baute die Band der Gallagher-Brüder ihren Kultstatus weiter aus. Nach "The Masterplan" (1998), eine Sammlung von Single-B-Seiten und seltenem Songmaterial, erschien als vorerst letztes Album "Standing on the Shoulder of Giants". 2002 starteten die Fünf aber ein Comeback und brachten "Heathen Chemistry" heraus.


    Aktuelles Album:

    Anklicken zum Vergrößern

    Heathen Chemistry (2002)

    Discografie (Auszüge):

    Anklicken zum Vergrößern
  • Familiar to Millions (Live) (2000)



    Anklicken zum Vergrößern
  • Standing On The Shoulders Of Giants (2000)



  • Sind Informationen veraltet? Vermissen Sie einen wichtigen Link? Mailen Sie uns!


    Zuletzt geändert von tea@rhein-zeitung.de