[an error occurred while processing this directive]

Tourneen

Musik-Galerie

Neue CDs

IVWPixel Zählpixel

Stephen Galloway

 

Pop & Neo-Soul

  • Label: 3p
  • offizielle Homepage

  • Tanzende Stimmbänder
    Anklicken zum Vergrößern

    Wüsste man es nicht besser, hielte man das künstlerische Curriculum von Stephen Galloway für ein inszeniertes Drehbuch. Das Leben des schlaksigen Afro-Amerikaners ist Kunst. Sei es als Model, Art Director von Issey Miyake oder als kreativer Kopf hinter Videos und Tourneen der Rolling Stones, Galloway wusste auf Fragen nach kreativen Ausdrucksformen bisher immer die richtige Antwort.

    Immer wieder spielte auch Musik bei Galloways Wirken eine große Rolle. Sie lieferte immer wieder die Vorgabe für die künstlerischen Umtriebe des 33-Jährigen. Wer Galloway, Ensemble-Mitglied des Balletts Frankfurt unter William Forsythe, auf der Bühne erlebt hat, weiß, wie gut er mit Musik umgehen, sich von ihr inspirieren, mit ihr eins werden kann. Ohne das Klischee des, wie er sagt, "happy black man" zu bedienen, hat Galloway nun mit seinem Debütalbum "From This Day On..." den natürlichen Schritt zum Sänger vollzogen. Auch wenn seine bisherigen Tätigkeiten und seine kreative Berufung den Zugang in den Kosmos "Stephen Galloway" ebnen, verblüfft seine Musik mit einer eigenen Note.

    Neo-Soul im Stil von Maxwell trifft den Kern

    Doch wie ordnet man ein reifes, warmes, mit langsam bis treibenden Beats ausgeschmücktes Debütalbum eines Tausendsassas ein? Sicher, das Attribut "schwarze Musik" könnte passen, ist aber ebenso schwammig. Neo-Soul im Stil von Maxwell trifft den Kern da schon eher, doch gleichzeitig verblüffen tanzbare Stücke mit 2Step-Anleihen oder Stücke mit Rockelementen wie "Sub" oder "Stardust Sucker". Dass dieses Album zudem auf Sabrina Setlurs Label, der 3p-Filiale Jaya Records, erscheint, macht die Verblüffung komplett. Mit Genres und Etiketten stößt man bei Galloway auf wenig Gegenliebe: "Ich finde es befremdend, mein Album als Urban-Soul- oder R&B-Album zu bezeichnen, ich habe mit meinen Produzenten (Christoph Groneberg, Andrej Ristic) nie nach einer Genrevorgabe gearbeitet." Versuch ehrlicher Popmusik weiterblättern
     


    Aktuelles Album:

    "From This Day On..." (2001)

    Discografie (Auszüge):

  • Better Off Alone (2001)

  • Zuletzt geändert von tea@rhein-zeitung.de