[an error occurred while processing this directive]

Neue Tipps/Touren

Reise-Galerie

Weltkarte


Per Fahrrad durch den Thurgau:

Tagsüber im Sattel, nachts im Stroh

Anklicken zum Vergrößern

Thurgau

Foto-Show Infos/Tipps

Amriswil- Im Thurgau lockt die Schweiz mit einer besonderen Form des Fahrradurlaubs: Von Hof zu Hof geht es per Velo, wie das Zweirad hier genannt wird - und geschlafen wird im Stroh.

Ausgerüstet mit Leihrädern und detaillierten Routenkarten startet die Tour in Konstanz, wo es über die Schweizer Grenze geht. Die erste Etappe führt über nur 15 Kilometer, für Kinder und untrainierte Radler ein idealer Einstieg. Bis Altnau liegen Obstwiesen am Wegesrand. Die Nordschweiz erweist sich als sanft hügelige Landschaft. Das kräftige Grün der Maisfelder wechselt sich ab mit dem Gelb des fast reifen Getreides und dunklen Wäldern. Am Abend begrüßt in Kümmertshausen die Wirtin des Neuhauser-Hofes die Radler mit der Ermahnung, nicht im Stroh zu rauchen, und der Ankündigung, das Essen sei um 18.30 Uhr fertig. Die Kinder spielen erst einmal mit Hofhund Donald - die Tiere auf den Höfen an der Radelstrecke sind für sie die größte Attraktion.

Über dem Kuhstall wartet das Nachtlager

Über dem Kuhstall wartet das Nachtlager. Auf einem Berg Stroh wird eine Decke ausgebreitet, darauf werden die Schlafsäcke gelegt. Ein erster Liegetest verspricht eine gute Nacht. Im Heu wäre es zwar weicher, aber da sich darin mehr Pollen verbergen, werden die Gäste lieber auf Stroh gebettet, um Allergiker nicht unnötig zu belasten.

Die zweite Etappe führt vorbei an einem Sportflugplatz zwischen Zihlschlacht und Lütschwil - vom Himmel schweben Fallschirmspringer an ihren bunten Schirmen herab. Nebenan klingt Lärm von einem großen Spielplatz, der sich als guter Platz fürs Picknick erweist.

Bäuerinnen kümmern sich um das Wohl der Urlauber

Zum Hof Alten in der Nähe von Bischofszell ist es nun nicht mehr weit, und so bleibt nach der Ankunft genug Zeit für ein Bad in der Sitter, die nah am Hof entlang fließt. Das Flussbett birgt schöne Kieselsteine, und so manches Radler-Gepäck ist deutlich schwerer, wenn die Kinder von der Badestelle zurückkommen.

INFO-KASTEN: Thurgau

"Schlaf-im-Stroh"-Verzeichnisse gibt es bei Thurgau Tourismus, CH-8580 Amriswil (Tel. von Deutschland: 0041/71/411 81 81, Fax: 0041/71/411 81 82)
Internet: http://www.thurgau-touristinfo.ch

Auf dem Hof Alten hat die Wirtin inzwischen für die hungrigen Mägen der Velo-Reisenden gesorgt. Das leibliche Wohl der Urlauber auf den Höfen liegt in den Händen der Bäuerinnen. Der landwirtschaftliche Betrieb geht daneben normal weiter, und so ergibt es sich von selbst, dass die Urlauber ganz unkompliziert aufgenommen werden.

Nach einem kräftigen Frühstück mit frischem selbst gebackenem Brot und Marmelade vom Hof werden am folgenden Morgen erstmal die Karten gezückt. Bis zur nächsten Scheune in Hüttlingen sind es 30 Kilometer. Zunächst geht es durch Bischofszell, wo sich hinter einem dicken Stadttor die Altstadt verbirgt. Doch nach einem kurzen Rundgang durch die Gassen wird das spätbarocke Rathaus rasch links liegen gelassen. Jetzt geht es an der Thur entlang, die dem Kanton den Namen gab und die bei Bussnang mit einer schmalen Hängebrücke aufwartet, über die im Gänsemarsch gefahren wird. Flusstäler sind sehr freundlich zu den Waden der Velofahrer, und so ist das Tagespensum gut zu schaffen.

Wer eine Steigung geschafft hat, darf auch die Abfahrt genießen

Nach der dritten Nacht - diesmal auf dem Hof Dumelin in Hüttlingen - erwartet die Radler das wohl anstrengendste Stück der Tour. Doch eines tröstet immer: Wer eine Steigung geschafft hat, darf auch die Abfahrt genießen. Schon bald bestätigt sich diese Weisheit, und die Räder rollen wie von allein in Matzingen ein. Jetzt ist es nur noch ein Katzensprung zum Toblerhof der Familie Stadler, dem letzten Hof auf der Tour durchs Thurgau. Bevor es am folgenden Morgen wieder nach Konstanz zurück geht, hält der Abend noch eine kleine Überraschung bereit: In der Dämmerung huschen Fledermäuse durch die Gemäuer.

Andrea Schulz, dpa

IVWPixel Zählpixel

Zuletzt geändert von tea