pic Zählpixel

Eine eigene Homepage einrichten

Immer mehr Internetnutzer wünschen eine eigene Homepage

Laut einer aktuellen Studie (2008), durchgeführt von TNS Infratest, sind 42,2 Millionen Deutsche über 14 Jahren online. Das Internet zu nutzen ist dabei nur die eine Seite - immer mehr Nutzer streben danach das Internet mitzugestalten, etwa mit einer eigenen Homepage. Abschreckend sind die technischen Hürden, die sich jedoch durch Pakete für Einsteiger leicht umschiffen lassen.


Technische Rahmenbedingungen bei Homepages

Webseiten bestehen im Grundsatz aus zwei Teilen - dem HTML-Code, der dem Browser Anweisungen gibt, wie mit der Seite zu verfahren ist, und dem eigentlichen Inhalt. Den Inhalt vom Code zu trennen ist heutzutage die Aufgabe von modernen HTML-Editoren, die den Code im Hintergrund erzeugen und dem Anwender erlauben, sich auf die Erstellung der Inhalte zu konzentrieren. Wenn sich Internetnutzer heute eine eigene Homepage erstellen möchten, gibt es somit keine Notwendigkeit mehr die Programmierung zu erlernen. Die eigene Homepage ohne HTML-Kenntnisse zu erstellen kann dabei durchaus problematisch sein, da man die erstellte Seite auf einen Webspace hinterlegen muß. Diesen Webspace bekommt man bei einem sog. Provider. Die Vielzahl der angebotenen Hosting-Produkte in diesem Bereich ist so enorm, dass man sich als Einsteiger in diese Materie durchaus verlieren kann. Zum einen ist der Markt für Webhosting-Produkte stark umkämpft, zum anderen ist in diesem Bereich eine Vielzahl an Abkürzungen und technischen Begriffen verbreitet, die den Einsteiger verunsichern. Die eigene Homepage einrichten, das Ziel so vieler Internetnutzer, rückt dann einstweilen in weite Ferne.


Webspace für Einsteiger: mit und ohne Domain

Im Grundsatz benötigt der Einsteiger nur einen ganz einfachen Webspace, der die erstellten HTML-Seiten vorhält und permanent verfügbar hält. Solche Dienste gibt es auch kostenlos (werbefinanziert). Wenn die Werbung, die der Webhoster automatisiert einspielt, nicht stört, kann sich der Einsteiger mit einer solchen Lösung begnügen. In der Regel erhält man hier aber keine dedizierte Adresse, sondern nur einen Bereich einer Adresse (einen Bereich der Internetadresse des genutzten Webhosters, eine sog. Subdomain). Um seine eigene Homepage auf eine eigene Internetadresse zu bekommen, benötigt man eine Domain. Nur mit einer eigenen Domain erhält die Homepage einen individuellen Character. Außerdem kann man mit einer eigenen Domain auch eMail Adressen einrichten - passend zur Homepage bzw zur Domain. Wenn die Homepage auf der Domain www.max-mustermann.de zu erreichen ist lassen sich hierzu passende eMail-Adresse einrichten, etwa info@max-mustermann.de oder post@max-mustermann.de. Eine eMail einrichten ist dabei, in Abhängigkeit vom gewählten Hosting-Provider, ganz einfach. Speziell bei den Hosting-Paketen für Einsteiger sind die Einrichtung der Domain, der eMail-Adressen und die Erstellung der ersten Website (etwa über einen Online-Assistenten) ganz einfach.

Anzeige