pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Musik

Kesha stürmt die deutschen Charts

Hamburg Die US-Newcomerin Kesha ist mit ihrer Single «Tik Tok» auf Anhieb auf Platz zwei der deutschen Hitparade gestürmt.

Es ist der erste Song, den die 22-jährige Kalifornierin ganz allein auf den Markt gebracht hat, zuvor war sie mit dem Lied «Right Round» an der Seite des Rappers Flo Rida bekanntgeworden.

Keshas Debütalbum «Animal» erscheint am 5. Februar in Deutschland. In den Top Ten der Single-Charts gab es zwei weitere Neueinsteiger: Herbert Grönemeyers Kulturhauptstadthymne «Komm zur Ruhr» startete auf Platz sieben, der Amerikaner Jason Derulo (auch Derülo) steht mit seinem Song «Whatcha Say» auf Rang zehn. Ganz vorn verbesserte sich Keri Hilson mit «I Like» von zwei auf eins, Lady Gaga fiel mit «Bad Romance» von eins auf drei.

In den Album-Charts tat sich nur wenig: Die US-Sängerin Lady Gaga liegt mit «The Fame» weiter an der Spitze vor dem Tenorquintett Adoro mit «Für immer und dich». Das Falco-Album «The Spirit Never Dies» schob sich von Platz zwölf auf Rang drei. Der höchste Neueinsteiger ist die US-Indie-Band Vampire Weekend mit dem Album «Contra», das es von null auf die 15 schaffte, wie das Marktforschungsunternehmen media control am Dienstag mitteilte.

Die kompletten Charts werden offiziell erst am Freitag veröffentlicht.

dpa-infocom