pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Reise   » News  » Deutschland  » Gesundheit  » Katalog  » Recht  » Traumziele  » Tipps  » Galerie

US-Reederei setzt Kreuzfahrten nach Haiti fort

München Die US-Reederei Royal Caribbean International (RCI) setzt ihre Kreuzfahrten nach Haiti fort.

Das schwere Erdbeben habe auf der RCI-Privatinsel Labadee an Haitis Nordküste keine Schäden verursacht, erklärte das Unternehmen am Freitag (15.1.) in München.

Geplant sei die nächste Ankunft der «Independence of the Seas» in Labadee noch am Freitag. Das Schiff habe auch Trinkwasser und Hilfsgüter für die Menschen in Haiti an Bord, hieß es im Blog von RCI-Chef Adam Goldstein unter http://www.nationofwhynot.com/blog.

Vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung, sollen in der kommenden Woche noch drei weitere Schiffe aus der RCI-Gruppe fahrplanmäßig nach Labadee kommen: am Montag die «Navigator of the Seas», am Dienstag die «Liberty of the Seas» sowie am Freitag die «Celebrity Solstice». Auch diese Schiffe sollen Hilfsgüter mitbringen. Zum Zeitpunkt des Erdbebens sei kein Kreuzfahrtschiff in Labadee gewesen, sagte eine Sprecherin. In der Regel erreichen die Schiffe die Privatinsel vormittags und legen am Nachmittag wieder ab.

dpa-infocom