pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Wirtschaft     » Börse     » Fonds

Devisen: Euro verharrt auf 5-Monatstief - Weiterhin Sorgen um Griechenland

NEW YORK - Der Eurokurs hat am Mittwoch auf dem tiefsten Stand seit fünf Monaten verharrt. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,4106 US-Dollar. Börsianern zufolge belasten den Euro immer noch die Sorgen um das griechische Staatsdefizit. Zu Handelsbeginn in Europa hatte der Euro noch knapp unter 1,43 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,4132 (Dienstag: 1,4279) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7076 (0,7003) Euro.

Analysten zufolge profitiert der Greenback auch von Hoffnungen, wonach der Sieg der Republikaner bei der Senatsnachwahl in Massachusetts den Kongress zwingen könnte, das Staatsdefizit im Zaum zu halten. "Der Trend spricht derzeit klar für den Dollar", ergänzte Matthew Strauss, Währungsstratege bei RBC Capital Markets.

dpa-infocom